Der bvse informiert den Mittelstand über Abfall, Sekundärrohstoffe, Recycling und Entsorgung.

Menu
Sie sind hier:

Nachrichten informativ. tagesaktuell

MHKW: Mit Energie aus Abfall in 20 Jahren 34 Millionen Liter Heizöl ersetzt

Am 22. Juli 1998 brannte im Müllheizkraftwerk (MHKW) Pirmasens das erste Müllfeuer. Seitdem hat die EEW Energy from Waste Saarbrücken GmbH im Auftrag des Zweckverbandes Abfallverwertung Südwestpfalz (ZAS) mehr als 3,4 Millionen Tonnen Abfall aus Landau, Pirmasens und Zweibrücken sowie den Landkreisen Germersheim, Südliche Weinstraße und Südwestpfalz einer sicheren und umweltverträglichen Verwertung zugeführt.

Weiterlesen ...

Zementverbrauch 2017 mit 4,8 % deutlich gestiegen

In Deutschland wurden 2017 rund 28,8 Millionen Tonnen Zement verbraucht. Im Vergleich zum Vorjahr ist die eingesetzte Menge damit um ca. 4,8 % gestiegen. Für das Jahr 2018 erwartet der Verein Deutscher Zementwerke e.V. (VDZ) eine deutlich schwächere Entwicklung.

Weiterlesen ...

BMU und UBA besuchten DIE GRÜNEN ENGEL

DIE GRÜNEN ENGEL vom Aufbereitungszentrum Nürnberg haben sich am 03. Juli über den Besuch mehrerer Vertreter des Bundesumweltministeriums (BMU) sowie des Umweltbundesumweltamtes (UBA) gefreut.

Weiterlesen ...

VEZ 3200 von Vecoplan: Einwellen-Vorzerkleinerer mit hoher Durchsatzkraft

Kompakt. Robust. Kraftvoll und außerordentlich leistungsstark. Mit dem VEZ 3200 (Vecoplan Ersatzbrennstoffzerkleinerer) hat das Unternehmen für Umwelttechnologie einen leistungsstarken Einwellen-Vorzerkleinerer mit hoher Durchsatzkraft entwickelt, der optimal für die Herstellung von Ersatzbrennstoffen aus Produktions- und Sortierresten, Verpackungsmaterial, sowie der hochkalorischen Fraktion aus Haus- und Gewerbeabfällen zur energetischen Verwertung in Zement-und Kraftwerken geeignet ist.

Weiterlesen ...

Klärschlamm macht den Kommunen zunehmend Schwierigkeiten

Vor dem Hintergrund zunehmender Schwierigkeiten, Klärschlamm landwirtschaftlich zu verwerten und den damit verbundenen Herausforderungen der Lagerung, hat das Niedersächsische Umweltministerium jetzt Hinweise zu den rechtlichen Voraussetzungen für eine Zwischenlagerung an die staatlichen Gewerbeaufsichtsämter, Landkreise, Städte und kreisfreien Städte herausgegeben.

Weiterlesen ...

NABU: In zu vielen Städten und Gemeinden gibt es keine Biotonne

In Deutschland gibt es immer noch zu wenig Biotonnen. In jeder fünften Kommune landet Bioabfall nach wie vor meist in der Restmülltonne. Seit Januar 2015 besteht die gesetzliche Pflicht zur Getrenntsammlung von Bioabfällen aus Haushalten, d.h. von Küchen- und Gartenabfällen. 73 von 402 kreisfreien Städten und Landkreisen setzen diese nach wie vor gar nicht oder nur unzureichend um, so das Ergebnis einer aktuellen NABU-Untersuchung.

Weiterlesen ...

Rohstoffmonitoring Holz: Kaskadennutzung bereits Realität

Die INFRO e. K. - Informationssysteme für Rohstoffe, die Universität Hamburg und das Thünen-Institut haben die Stoffströme von Holz in Deutschland analysiert. Das Ergebnis ist eine umfassende Rohstoffbilanz, die u. a. zeigt, dass die Kaskadennutzung, vor allem bei der stofflichen Nutzung, schon Realität ist.

Weiterlesen ...

Icon Mitglieder Mitglied werden Presse top

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok