Der bvse informiert den Mittelstand über Abfall, Sekundärrohstoffe, Recycling und Entsorgung.

Menu
Sie sind hier:

23,4 Prozent weniger Binnenschifffahrtstransporte für Sekundärrohstoffe und Abfälle in Brandenburg

Auf den Binnenwasserstraßen des Landes Brandenburg wurden in den ersten drei Quartalen 2021 insgesamt 1,62 Millionen Tonnen Güter befördert.

Wie das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg mitteilt, ist das gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum ein Rückgang um mehr als 336 000 Tonnen bzw. 17,2 Prozent.

Der Rückgang geht maßgeblich auf die Güterabteilungen „Erze, Steine und Erden, sonstige Bergbauerzeugnisse“ (–167 968 Tonnen bzw. –64,2 Prozent), „Sekundärrohstoffe, Abfälle“ (–172 454 Tonnen bzw. –23,4 Prozent) sowie „Sonstige Mineralölerzeugnisse“ (–70 699 Tonnen bzw. –32,5 Prozent) zurück. Eine Zunahme gab es nur in der Güterabteilung „Landwirtschaftliche und verwandte Erzeugnisse“ (+93 250 Tonnen bzw. +24,2 Prozent).

Quelle und weitere Informationen: https://www.statistik-berlin-brandenburg.de

Icon Mitglieder Mitglied werden Presse top

Wir benutzen lediglich technisch notwendige Sessioncookies, die das einwandfreie Funktionieren der Internetseite gewährleisten und die keine personenbezogenen Daten enthalten.