Der bvse informiert den Mittelstand über Abfall, Sekundärrohstoffe, Recycling und Entsorgung.

Menu
Sie sind hier:

Bau von Müllheizkraftwerk Wiesbaden gestartet

Nachdem der vom Regierungspräsidium Darmstadt Anfang Juli erteilte Genehmigungsbescheid finale Rechtsgültigkeit erlangt hat, wurde zwischenzeitlich mit den Bauarbeiten zur Errichtung des Müllheizkraftwerks begonnen.

0910 kgAktuelle Tiefbauarbeiten für das Fundament des KraftwerksHauptzweck des neuen mit modernster Technik ausgestatteten Müllheizkraftwerks ist die effiziente Abfallverbrennung mit bestmöglicher Umwelt- und Energiebilanz.

In diesem Rahmen wird die während der Verbrennung erzeugte Wärmeenergie optimal, in Kraft-Wärme-Kopplung, genutzt, indem sie in das Fernwärmenetz der ESWE Versorgungs AG eingespeist und der gleichzeitig daraus erzeugte Strom in das öffentliche Stromnetz eingeleitet wird. Die damit erzeugte Fernwärme muss zukünftig nicht mehr wie bisher aus fossilen Energieträgern (Gas, Öl) gewonnen werden.

Das neue Kraftwerk leistet einen erheblichen Beitrag zur CO2-Einsparung und unterstützt damit das Erreichen der Wiesbadener Klimaziele.

Des Weiteren wird aktuell die Errichtung einer Wasserstoffproduktionsanlage geprüft, um zukünftig in Wiesbaden Nutzfahrzeuge und Busse mit grünem Wasserstoff versorgen zu können.

Als Gemeinschaftsprojekt realisieren wir das Müllheizkraftwerk gemeinsam mit den beiden Energieversorgern ESWE Versorgungs AG aus Wiesbaden und ENTEGA AG aus Darmstadt.

Quelle: KNETTENBRECH + GURDULIC

KNETTENBRECH + GURDULIC zählt zu den führenden Unternehmen der Entsorgungs- und Recyclingbranche in Deutschland. Das mittelständische Familienunternehmen beschäftigt über 2.000 Mitarbeiter an 28 Standorten.

Icon Mitglieder Mitglied werden Presse top

Wir benutzen lediglich technisch notwendige Sessioncookies, die das einwandfreie Funktionieren der Internetseite gewährleisten und die keine personenbezogenen Daten enthalten.