Der bvse informiert den Mittelstand über Abfall, Sekundärrohstoffe, Recycling und Entsorgung.

Menu
Sie sind hier:

Die novellierte Gewerbeabfallverordnung und ihre Folgen

Vor nunmehr acht Monaten ist die Gewerbeabfallverordnung (GewAbfV) am 1. August 2017 in Kraft getreten, die die Abfallerzeuger nicht nur zu einer verstärkten Getrennthaltung der Abfälle verpflichtet, sondern zusätzlich eine strikte Dokumentation fordert. Ein einfaches Tool zur Einhaltung dieser Dokumentationspflicht ist GEWA|DO.

Das, von der Buhck Umweltberatung GmbH entwickelte, webbasierte Dokumentationstool GEWA|DO (www.gewado.info) ermöglicht Abfallerzeugern und -besitzern die unkomplizierte Erstellung einer professionellen und rechtssicheren Abfalldokumentation. Auch Entsorgungsunternehmen haben die Möglichkeit, über eine Schnittstelle die benötigten Daten (nach erfolgreicher Kunden-Legitimation) zu importieren und einen GEWA|DO-Beleg zu erzeugen.

Lys Birgit Zorn, Geschäftsführerin der Buhck Umweltberatung, erläutert: „Für jede Baustelle oder jeden Gewerbebetrieb kann mit GEWA|DO ein individuelles Abfallkonzept erstellt und verwaltet werden. Eine Auswahl von vorformulierten Ausnahmegründen, eine übersichtliche Belegverwaltung und ein einfaches Foto-Upload ermöglichen dem Nutzer eine komfortable und schnelle digitale Abfalldokumentation im PDF-Format. Selbstverständlich ist GEWA|DO auf fast allen mobilen Endgeräten nutzbar und kann so direkt auf der Baustelle verwendet werden.“

Thomas Buhck, geschäftsführender Gesellschafter der Buhck Gruppe, berichtet: „Neben der Frage wie sie die komplexen gesetzlichen Anforderungen der neuen Gewerbeabfallverordnung in der Praxis umsetzen können, stehen unsere Kunden nun auch vor dem hohen bürokratischen Aufwand der Dokumentation. Diese ist obligatorisch und muss der Behörde auf Verlangen rückwirkend für bis zu drei Jahre, selbstverständlich in elektronischer Form, vorgelegt werden. Mit GEWA|DO können wir unsere Kunden, und die aller Entsorgungsunternehmen, darin unterstützen den Aufwand so gering wie möglich zu halten.“

Über die Buhck Gruppe
Die Buhck Gruppe ist einer der größten Umweltdienstleister in Norddeutschland. Mit mehr als 800 Mitarbeitern erwirtschaftete sie im Jahr 2017 einen Umsatz von über 120 Millionen Euro. Die Gruppe ist in den Geschäftsfeldern Abfallverwertung, Rohr- & Kanalservice und Beratungsdienstleistung aktiv. Ihre 29 Unternehmen verteilen sich auf fünfzehn Standorte in Hamburg, Schleswig-Holstein und Niedersachsen. Die Brüder Dr. Henner Buhck und Thomas Buhck leiten das 1899 in Hamburg-Bergedorf gegründete Familienunternehmen bereits in der vierten Generation. Die Buhck Gruppe verfügt über eine eigene Umweltberatungsgesellschaft, die als Unternehmensberatung die Firmen der eigenen Gruppe, aber auch viele „externe“ Kunden kompetent durch den weiter wachsenden Dschungel der umweltrechtlichen und –technischen Vorschriften führt - die Buhck Umweltberatung GmbH. Die Buhck Umweltberatung bietet ein komplettes Dienstleistungspaket, welches hohe Fachkompetenz mit fundierter Praxiserfahrung vereint und den Kunden einen größtmöglichen Nutzen zur Lösung individueller unternehmerischer Problemstellungen gibt. Das Expertenteam der Buhck Umweltberatung steht mit seinen 13 kompetenten, langjährig erfahrenen Mitarbeitern für alle Bereiche der betrieblichen Umweltberatung, des Energiemanagements, der Arbeitssicherheit und – neu – dem Bereich Datenschutz als Dienstleister zur Verfügung.

Quelle und weitere Informationen: www.buhck.de

Icon Mitglieder Mitglied werden Presse top

Wir benutzen lediglich technisch notwendige Sessioncookies, die das einwandfreie Funktionieren der Internetseite gewährleisten und die keine personenbezogenen Daten enthalten.
Datenschutz­erklärung Ok