Der bvse informiert den Mittelstand über Abfall, Sekundärrohstoffe, Recycling und Entsorgung.

Menu
Sie sind hier:

Abbildung: Firmensitz von Herbold in Meckesheim. Foto: Herbold Meckesheim

Herbold Meckesheim geht zur Coperion-Gruppe

In einer Pressemitteilung gab das deutsche Maschinenbauunternehmen bereits im Juli bekannt, Teil der Coperion-Gruppe mit Hauptsitz in Stuttgart zu werden. Coperion wiederum gehört zur Hillenbrand Inc., einem weltweit tätigen Industriekonzern mit Sitz im US-amerikanischen Batesville, Indiana.

Der Name wie die Marke von Herbold Meckesheim und der Standort bleiben auch nach der Übernahme erhalten. Ebenso bleibt die bisherige Geschäftsführung im Amt. Die Unternehmen gehen davon aus, dass die Akquisition im dritten Quartal des laufenden Geschäftsjahres abgeschlossen wird – vorbehaltlich der erwarteten Zustimmung der Behörden. Danach wird Herbold Meckesheim als Teil der Business-Unit Recycling von Coperion geführt.

Herbold Meckesheim wurde 1884 als Familienunternehmen gegründet und wird bislang in vierter Generation von Werner und Karlheinz Herbold geleitet. Der Spezialmaschinenbauer beschäftigt fast 240 Mitarbeiter am Stammsitz in Meckesheim, dem Produktionsstandort in Reichartshausen sowie dem US-Firmenableger in North Smithfield, Rhode Island. Herbold Meckesheim entwickelt und produziert Maschinen und Anlagen zum Kunststoffrecycling und deckt mit seinen modularen Systemlösungen und automatisierten Recyclinglinien den gesamten Prozess ab: von der Zerkleinerung über das Waschen und Trennen bis zur Trocknung von gebrauchten, vermischten und verschmutzten Kunststoffen wie Kunststoffabfällen. Vertrieben werden die Maschinen und Anlagen weltweit.

Für das Unternehmen Coperion sind rund 2500 Mitarbeiter an fast 30 Standorten tätig. Recycling ist eine der strategischen Wachstumsinitiativen von Coperion. Durch die Akquisition von Herbold Meckesheim möchte der Maschinenhersteller seine Produktpalette mit einer Schlüsseltechnologie auf die gesamte Recycling-Wertschöpfungskette von der Zerkleinerung, dem Waschen, der Trennung und Trocknung über das Material-Handling und die Zuführung bis zur Regranulierung und Compoundierung ausdehnen. Die Unternehmensgruppe kann somit in Zukunft vollständige Recyclingsysteme und Gesamtanlagen auf der Grundlage modernster Technologie anbieten.

Quelle: https://www.herbold.com/coperion-uebernimmt-herbold-meckesheim/



Icon Mitglieder Mitglied werden Presse top

Wir benutzen lediglich technisch notwendige Sessioncookies, die das einwandfreie Funktionieren der Internetseite gewährleisten und die keine personenbezogenen Daten enthalten.