Der bvse informiert den Mittelstand über Abfall, Sekundärrohstoffe, Recycling und Entsorgung.

Menu
Sie sind hier:

Presse Schrott, E-schrott und Kfz-Recycling

Mittelständische Schrottwirtschaft muss aktivere Rolle übernehmen!

„Der Sekundärrohstoff Schrott bewegt sich als internationale Handelsware in einem Marktumfeld, das trotz scheinbar zunehmender Transparenz nach wie vor schwierig und schwer durchschaubar ist. Die Marktteilnehmer müssen sehr flexibel, anpassungsfähig und innovationsbereit sein, wenn sie den Herausforderungen der Branche im internationalen Marktgefüge begegnen wollen“, machte der bvse-Vizepräsident und stellvertretende Fachverbandsvorsitzende Sebastian Will zu Beginn einer Unternehmergesprächsrunde auf dem diesjährigen Forum Schott des bvse-Fachverbands Schrott, E-Schrott und Kfz-Recycling am 10. November in Wolfsburg deutlich.

Weiterlesen ...

Qualität von Anfang an

Fairer Wettbewerb, Transparenz und deutschlandweit einheitliche Kontrollen hat sich die Branche vom neuen Elektro- und Elektronikgerätegesetzes versprochen, doch bisher ist noch keine Trendwende erkennbar. Dies wurde auf dem 15. Elektro(nik)-Altgerätetag in Wolfsburg deutlich.

Weiterlesen ...

Vollzug muss Altgeräterückgabe beim Handel konsequent durchsetzen

Der Handel muss ausgediente Elektro- und Elektronikgeräte seit dem 25. Juli 2016 zurücknehmen. Diese Rücknahmepflicht gilt sowohl für den stationären Einzelhandel als auch für den Online-Handel. Nach Ansicht des bvse-Fachverbandes Schrott, E-Schrott und Kfz-Recycling gibt es durchaus Anlaufschwierigkeiten. Hier sei der Handel gefordert.

Weiterlesen ...

11. bvse Forum Schrott am 10. November 2016 in Wolfsburg

In diesem Jahr bietet der bvse am 10. November 2016 zum 11. Mal sein Forum Schrott in Wolfsburg an. Im Mittelpunkt steht die Diskussion um die für die Schrottwirtschaft weichenstellende Frage nach den Folgen der von der EU propagierten neuen Kreislaufwirtschaft. Es erwarten Sie richtungsweisende Branchenbeiträge.

Weiterlesen ...

Terminhinweis: 15. Elektro(nik)-Altgerätetag am 9. November in Wolfsburg

Als Spielball zwischen Regulierung und Qualitätsansprüchen sieht sich die E-Schrottbranche in diesem Jahr erneut vielen neuen praktischen Herausforderungen gegenüber. Diese resultieren zum einen aus der Umsetzung des im Oktober letzten Jahres in Kraft getretenen ElektroGs sowie zum anderen aus der immer komplexer werdenden Erfassung und Behandlung der Altgeräte.

Weiterlesen ...

Sebastian Will

(Re)Kommunalisierung schwächt mittelständische Metallschrottwirtschaft

Der Trend zur (Re)Kommunalisierung in der Sekundärrohstoff- und Entsorgungswirtschaft ist unübersehbar. Das neue Kreislaufwirtschaftsgesetz hat 2012 den Startschuss für diese Entwicklung gegeben, zumindest wurde seitdem dieser Trend insbesondere in der Metallschrottwirtschaft verstärkt. Er setzt sich fort in der Diskussion von vorliegenden Gesetzes- und Verordnungsvorhaben. Vor diesem Hintergrund äußert sich Sebastian Will, stellvertretender Vorsitzender des bvse-Fachverband Schrott, E-Schrott und Kfz-Recycling, im Interview mit RecyAktuell.

Weiterlesen ...

Bei E-Schrottrecycling muss die Umweltdienstleistung wieder honoriert werden!

„Eine echte Entspannung im Markt für Elektro- und Elektronik-Altgeräte gab es angesichts der schwierigen Lage auf den Rohstoffmärkten auch in 2015 nicht“, konstatierte der Vorsitzende des bvse-Fachverbandes Schrott, E-Schrott und Kfz-Recycling, Klaus Müller, mit Blick auf die Umfrageauswertung zur Marktübersicht 2015/2016 der Mitgliedsunternehmen seines Fachverbandes.

Weiterlesen ...

Recyclingbranche: „Trippelfunktion der Kommunen bremst Privatwirtschaft aus“

Gutachter warnen vor kommunaler Organisationsverantwortung bei Wertstoffgesetz

Ein Gutachten des Düsseldorfer Wettbewerbsökonomen Professor Justus Haucap für den bvse zeigt auf, dass durch das Kreislaufwirtschaftsgesetz (KrWG) erhebliche Wettbewerbsdefizite entstanden sind. Leidtragende dieser Entwicklung sind vor allem private Sammler von Metallschrotten. Die Benachteiligung privater Unternehmen in der Abfallwirtschaft droht weiter zuzunehmen, falls das neue Wertstoffgesetz den Kommunen die Organisationsverantwortung zuschreiben sollte.

Weiterlesen ...

Icon Mitglieder Mitglied werden Presse top

Wir benutzen lediglich technisch notwendige Sessioncookies, die das einwandfreie Funktionieren der Internetseite gewährleisten und die keine personenbezogenen Daten enthalten.