Der bvse informiert den Mittelstand über Abfall, Sekundärrohstoffe, Recycling und Entsorgung.

Menu
Sie sind hier:

Defizite bei der Sammlung von Elektro-Altgeräten

Um die Menge der gesammelten Elektro- und Elektronik-Altgeräte zu erhöhen, soll noch in dieser Legislaturperiode das Elektro- und Elektronikgerätegesetz novelliert werden.

Dies teilt die Bundesregierung in ihrer Antwort (19/22762) auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion (19/22201) mit.

Dass im Jahr 2018 die Sammelquote für Elektro- und Elektronik-Altgeräte in Deutschland verfehlt wurde, hat nach Ansicht der Bundesregierung vielschichtige Gründe. Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass ein Teil der Altgeräte entgegen der gesetzlichen Vorgaben entsorgt oder ins Ausland exportiert worden sei, heißt es in der Antwort. Zu berücksichtigen sei aber auch die Berechnungsmethode: Die Sammelquote setze die gesammelte Menge an Altgeräten ins Verhältnis zur Menge der in den letzten drei Jahren in Verkehr gebrachten Elektro- und Elektronikgeräte. Insbesondere Großgeräte wie Kühlschränke und Waschmaschinen seien aber meist deutlich länger als drei Jahre im Einsatz, sodass "ein Missverhältnis von Input- und Sammelmenge" entstehe.

Quelle und weitere Informationen: www.bundestag.de

Icon Mitglieder Mitglied werden Presse top

Wir benutzen lediglich technisch notwendige Sessioncookies, die das einwandfreie Funktionieren der Internetseite gewährleisten und die keine personenbezogenen Daten enthalten.