Der bvse informiert den Mittelstand über Abfall, Sekundärrohstoffe, Recycling und Entsorgung.

Menu
Sie sind hier:

FDP will Auskunft über Deponien für Bau- und Abbruchabfälle

Im Rahmen von Neubau und Erhaltung von Gebäude- und Verkehrsinfrastruktur entstehen beträchtliche Mengen von Bau- und Abbruchabfällen. 

Schon  länger weisen Vertreter der Bauwirtschaft auf Engpässe bei der Beseitigung dieser Abfälle hin. Diese Engpässe würden aus einer Verknappung der Deponieklassen 0 und 1 bei gleichzeitigem Anstieg der Abfallmengen resultieren.

In einer kleinen Anfrage an die Bundesregierung will die FDP-Bundestagsfraktion nun wissen, wie viele Deponien der Klasse 0-I es nach Kenntnis der Bundesregierung bundesweit gibt und wie sich diese Zahl seit dem Jahr 2008 entwickelt hat.

Die FDP-Bundestagsfraktion interessiert sich auch dafür, Wie viele Deponien der Klassen 0-I seit 2008 von den jeweiligen Landesbehörden genehmigt wurden, wie viele sich aktuell in der Bau- und Planungsphase befinden und wie viele seit 2008 fertiggestellt wurden.

Weitere Fragen betreffen die Menge an Bau. und Abbruchabfällen, die seit 2008 auf Deponien abgelagert wurden, welche Deponiekapazitäten vorhanden sind und wie lange diese noch ausreichend sein werden.

Die komplette Anfrage kann hier heruntergeladen werden:

Kleine Anfrage der FDP-Fraktion
Deponien für Bau- und Abbruchabfälle



Icon Mitglieder Mitglied werden Presse top

Wir benutzen lediglich technisch notwendige Sessioncookies, die das einwandfreie Funktionieren der Internetseite gewährleisten und die keine personenbezogenen Daten enthalten.