Der bvse informiert den Mittelstand über Abfall, Sekundärrohstoffe, Recycling und Entsorgung.

Menu
Sie sind hier:

Hagedorn Unternehmensgruppe übernimmt Harzheim in Köln

Die Hagedorn Unternehmensgruppe aus Gütersloh setzt ihre Wachstumsstrategie weiter fort: Hagedorn, Deutschlands führender Spezialist u.a. im Abbruchmarkt, vollzieht zum 01. Juli 2017 die Übernahme der Jean Harzheim GmbH & Co. KG aus Köln. Das Unternehmen Harzheim bietet schwerpunktmäßig im Rheinland mit etwa 45 Mitarbeitern unter anderem komplexe Abbrucharbeiten, Industrie-Demontage sowie den Hochhaus- und Brückenrückbau. „Für Hagedorn ist der Zukauf ein strategisch sinnvoller Schritt im Zuge unseres marktorientierten Unternehmenswachstums“, sagt Thomas Hagedorn, Gründer und geschäftsführender Gesellschafter der Hagedorn Unternehmensgruppe.

 

07 04 Hagedorn BildDer Geschäftsbetrieb von Harzheim wird in die Hagedorn Unternehmensgruppe integriert und firmiert auch künftig unter dem traditionsreichen Namen Harzheim. Ebenso wird der Geschäftsführer Johannes Harzheim weiterhin die Geschäfte von Harzheim verantworten. „Wir freuen uns, jetzt Mitglied der Hagedorn Unternehmensgruppe zu sein und die daraus erwachsenden Möglichkeiten am Markt wahrnehmen zu können“, sagt Johannes Harzheim, der in der dritten Generation das 1926 gegründete Familienunternehmen leitet.

Wie das Unternehmen erklärte, sei Hagedorn durch seine kontinuierliche Entwicklung inzwischen Marktführer im Bereich Abbruch und durch Harzheim jetzt auch mit einem eigenen Standort im Rheinland vertreten. Dieser Schritt biete Neu- und Altkunden der beiden Unternehmen Mehrwerte: Harzheim besitzt besonderes Know-how im Ingenieursabbruch und zusätzliche technische Kompetenz im Spezialrückbau. Der Rückbau des 122 Meter hohen Bayer-Hochhauses W1 in Leverkusen ist beispielsweise ein Leuchtturmprojekt des Kölner Unternehmens. Hagedorns sei führender Anbieter im Abbruchmarkt und biete alle Dienstleistungen der Prozesskette vom Brownfield zum Greenfield unter einem Dach. Die Kernkompetenzen des Unternehmens reichen von Abbruch, Recycling, Altlastensanierung, Entsorgung und Stoffstrommanagement über Tiefbau und die Entwicklung industrieller Außenanlagen bis hin zu Revitalisierung und der Entwicklung neuer Nutzungskonzepte. 

Hagedorn-Geschäftsführer Thomas Hagedorn erklärt: „Beide Unternehmen werden sich nicht nur mit ihrem Fachwissen und ihren Markterfahrungen ergänzen. Auch stehen sie für sehr ähnliche Werte wie Professionalität, Verlässlichkeit, Vertrauen, gesellschaftliche Verantwortung und Nachhaltigkeit.“

Bilder und Quelle: Hagedorn

Icon Mitglieder Mitglied werden Presse top

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok