Der bvse informiert den Mittelstand über Abfall, Sekundärrohstoffe, Recycling und Entsorgung.

Menu
Sie sind hier:

28./29. Juni 2022 | Internationaler Altkunststofftag des bvse

Der bvse-Fachverband Kunststoffrecycling veranstaltet jährlich den Internationalen Altkunststofftag. Die Tagung hat sich zum zentralen Treffpunkt der internationalen Kunststoffbranche entwickelt. Regelmäßig erleben hunderte Teilnehmer aus dem In- und Ausland hochkarätige Referenten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft zu allen relevanten Themen rund um das Kunststoffrecycling.

Der 24. Internationale Altkunststofftag findet am 28./29. Juni 2022 im Crowne Plaza Hotel in Neuss (bei Düsseldorf) statt. 

Am Programm wird noch gefeilt, die Möglichkeit der Online-Anmeldung und Informationen bzgl. der Buchung eines Hotelzimmers finden Sie aber schon auf unserer Tagungsseite:

Altkunststofftag

Rückblick auf den letzten Altkunststofftag am 30.11. und 1.12.2021 in Köln:

Mehr als 200 Teilnehmer verfolgten in Köln und online am Computer den 23. Internationalen Altkunststofftag des bvse-Fachverband Kunststoffrecycling.

1214 textor fv mvDer zentrale Branchenevent der Kunststoffrecyclingbranche stand nicht nur wegen der organisatorischen Herausforderung im Zeichen der Corona-Pandemie.

Dr. Dirk Textor berichtete vor der Presse, dass die Kunststoffmärkte sich selten so volatil präsentiert hätten. Kam das Kunststoffrecycling zu Anfang der Corona-Krise extrem unter Druck, unter anderem auch deswegen, weil die Rohölpreise einbrachen und dies die Preise für Kunststoffneuware ebenfalls nach unten zog, änderte sich das Bild ab Oktober 2020.

Textor: "Die Force-Majeure-Meldungen zur Verfügbarkeit von Kunststoffneuware mehrten sich. Seecontainer wurden knapp. Die Transportkapazitäten zu Wasser und zu Lande verteuerten sich. Schließlich verschlimmerten die Havarie im Suezkanal im März 2021 und Ausfälle in chinesischen Ausfuhrhäfen die Situation noch weiter – Kunststoffneuware fehlte. Auf einmal waren Recyclate nachgefragt wie selten zuvor.“

Der bvse stellte auf dem Internationalen Altkunststofftag fest, dass sich an der guten Nachfrage bis heute nichts geändert habe.

"Die Platte ist geputzt. Die Kunststoffrecycler sind momentan vollständig ausverkauft", erklärte Dirk Textor. Damit sei nach seiner Überzeugung aber auch deutlich geworden, dass die Unterstellung seitens mancher Kunststoffverarbeiter in der Vergangenheit einfach falsch war, dass "wir nicht die nötigen Qualitäten produzieren würden". "Für mich ist der Beweis erbracht, dass das vorgeschobene Argumente waren. Es zeigt sich sehr deutlich, dass wir Qualitäten produzieren, die der Markt in der Lage ist aufzunehmen und zu verarbeiten", so der bvse-Fachverbandsvorsitzende.

Textor zeigte sich davon überzeugt, dass die Kunststoffrecyclingbranche in der Lage ist, deutlich mehr Recyclate zu produzieren, und die kunststoffverarbeitende Industrie sei nach seiner Meinung auch in der Lage, deutlich mehr Recyclate zu verarbeiten. Er verwies in seiner Rede bei der Mitgliederversammlung des Fachverbandes Kunststoffrecycling aber auch auf die jüngste Vergangenheit, als der Markt sich noch ganz anders darstellte und die Nachfrage nach Recyclaten wegbrach. Textor warnte davor, dass sich eine solche Entwicklung wiederholen könnte, wenn die Neuware wieder besser verfügbar und billiger sei. "Dann werden Recyclate von interessierter Seite wieder in ein schlechteres Licht gerückt, um die Preise zu drücken."

"Um es klar, auch in Richtung der kunststoffverarbeitenden Industrie zu sagen: Wir werden diese Argumentation nicht mehr zulassen. Recyclate können und müssen jetzt und in Zukunft die Neuware ökologisch und ökonomisch vorteilhaft ergänzen", forderte Dirk Textor für den bvse-Fachverband Kunststoffrecycling abschließend.

 

Icon Mitglieder Mitglied werden Presse top

Wir benutzen lediglich technisch notwendige Sessioncookies, die das einwandfreie Funktionieren der Internetseite gewährleisten und die keine personenbezogenen Daten enthalten.