Der bvse informiert den Mittelstand über Abfall, Sekundärrohstoffe, Recycling und Entsorgung.

Menu
Sie sind hier:

Vetropack - erstes Halbjahr 2019: Nettoerlöse und Konzerngewinn deutlich gesteigert

In der ersten Hälfte des Berichts jahrs erzielte die Vetropack-Gruppe währungsbereinigt eine Zunahme der Nettoerlöse um beachtliche 5,8 Prozent auf CHF 361,2 Mio.

Nominal betrug die Steigerung 3,2 Prozent. Das betriebliche Ergebnis, EBIT, stieg auf CHF 48,4 Mio., 19,2 Prozent höher als in der Vorjahresperiode.Der Konzern- gewinn konnte sogar um 27,3 Prozent auf CHF 38,2 Mio. gesteigert werden.

Die konsolidierten Nettoerlöse aus Lieferungen und Leistungen nahmen um 3,2 Prozent auf CHF 361,2 Mio. (Vorjahr: CHF 350,0 Mio.) zu. Währungsbereinigt betrug die Steigerung 5,8 Prozent.

Der Trend, vermehrt Lebensmittel und Getränke in Glas zu verpacken, ist ungebrochen, weil Konsumentinnen und Konsumenten mehr und mehr umweltbewusst und gesund einkaufen. Dies führt weiterhin zu einer steigenden Nachfrage. Bereits im Vorjahr re- agierte Vetropack auf diese Entwicklung und baute ihre Kapazitäten aus. Entsprechend erhöhte sich die Produktionsleistung im ersten Halbjahr um 2,8 Prozent auf 730'000 Tonnen (Vorjahr: 710'000 Tonnen).

Dank diesem Nachfrageüberhang und einem margenstärkeren Verkaufsmix gelang es Vetropack, die Wertschöpfung deutlich auszubauen. In diesem Umfeld erhöhte sich das konsolidierte EBIT um 19,2 Prozent auf CHF 48,4 Mio. (Vorjahr: CHF 40,6 Mio.). Die EBIT-Marge betrug 13,4 Prozent (Vorjahr 11,6 Prozent).

Der konsolidierte Semestergewinn erreichte CHF 38,2 Mio. (Vor- jahr: CHF 30,0 Mio.), 27,3 Prozent mehr als im Vorjahr. Die Ge- winnmarge erreichte erfreuliche 10,6 Prozent (Vorjahr: 8,6 Prozent).

Der Cash-Flow betrug hohe CHF 81,5 Mio. (Vorjahr: CHF 71,6 Mio.); die Cash-Flow-Marge erhöhte sich auf 22,6 Prozent der Nettoerlöse (Vorjahr: 20,5 Prozent). Die Vetropack-Gruppe be- schäftigte im Berichtszeitraum 3346 Mitarbeitende (Vorjahr: 3304).

Ausblick auf das zweite Halbjahr 2019

Für die kommenden sechs Monate geht die Vetropack-Gruppe von einem konstant positiven Marktumfeld aus. Für das Geschäftsjahr 2019 erwarten wir deshalb eine Steigerung der Nettoerlöse gegenüber dem Vorjahr. Obwohl zunehmende Abschreibungen das Ergebnis im zweiten Halbjahr belasten werden, rechnen wir für das Gesamtjahr 2019 mit einer deutlichen Steigerung des operativen Ergebnisses.

Der Semesterbericht 2019 der Vetropack-Gruppe ist auf dem In- ternet aufgeschaltet:

www.vetropack.com/de

Icon Mitglieder Mitglied werden Presse top

Wir benutzen lediglich technisch notwendige Sessioncookies, die das einwandfreie Funktionieren der Internetseite gewährleisten und die keine personenbezogenen Daten enthalten.