Der bvse informiert den Mittelstand über Abfall, Sekundärrohstoffe, Recycling und Entsorgung.

Menu
Sie sind hier:

Statistisches Bundesamt (StaBu) bestätigt methodische Erläuterungen von BDE, bvse und VDP zu den Preisindizes für Altpapier, 11.10.2018

Das in der Handlungsempfehlung der Verbände BDE, bvse und VDP vom 28.09.2018 empfohlene Vorgehen zum Umgang mit den Großhandelsverkaufspreisen für Altpapier wurde vom Statistischen Bundesamt bestätigt. 

Ergänzend wies das StaBu darauf hin, dass der in der Beispielrechnung erwähnte "Rechenfaktor" nur einmalig die Veränderungsrate zwischen Juli 2018 und August 2018 darstellt.

Das Amt verweist zudem auf sein Informationsangebot zur Verwendung von Preisindizes in Verträgen unter https://www.destatis.de/DE/ZahlenFakten/GesamtwirtschaftUmwelt/Preise/PreisindizesVertraege.html 

Verbändeveröffentlichung vom 28.09.2018:

Zur Berechnung der Altpapierpreisindizes des StaBu werden monatlich bundesweit eine Reihe von Großhandelsunternehmen nach dem am 5. des Berichtsmonats im Inlandsabsatz erzielten Verkaufspreis für verschiedene Altpapiersorten befragt. Hieraus werden monatliche Altpapierindexwerte erzeugt.

Den Indexwerten liegt jeweils ein Basisjahr zugrunde. Bisherige Basis war dabei das Jahr 2010 = 100. Ab August 2018 wurde auf Basis 2015 = 100 umgestellt. Durch die Umstellung auf das neue Basisjahr 2015 müssen die Indizes neu berechnet werden. Um keinen logischen Bruch in den Abrechnungen für bereits aktuelle Vertragsbeziehungen zwischen Lieferanten und Abnehmer ab dem Monat August 2018 zu erzeugen, empfehlen die Verbände VDP, BDE und bvse folgende Vorgehensweise zur Umstellung auf das neue Basisjahr 2015:

Zur Abrechnung laufender Vertragsbeziehungen ab August 2018 wird einmalig der auf Basis der bisherigen Indexermittlung errechnete Preis für den letzten Berichtsmonat (Juli 2018) gleichgesetzt mit dem Indexwert in der neuen Veröffentlichung nach erfolgter methodischer Anpassung. Danach kann die Abrechnung wieder nach dem bisherigen Verfahren erfolgen. Dies ermöglicht eine kontinuierliche Fortschreibung der Abrechnung bereits aktiver Verträge.

Beispielhaft dargestellt am Index für „Gemischtes Altpapier“ würde dies bedeuten*:

Preis auf Basis des alten Index (Juli 2018 = 64,8): 70,- €/to* ist gleich Preis auf Basis der neuen Indices nach methodischer Anpassung von 83,3 (für Juli 2018). Anhand dieses Quotienten: neuer Index August 2018 (= 84,4) / neuer Index Juli 2018 (= 83,3) kann der Preis für den Monat August 2018 errechnet werden und würden bei 70,92 €/to* liegen. Der Rechenfaktor läge nach dieser Beispielsrechnung also bei 1,0132.

*(Hierbei handelt es sich um eine Beispielrechnung mit hypothetischen Eurowerten)

Bei dieser Vorgehensweise erfolgt keine Benachteiligung oder Bevorzugung des Lieferanten oder des Abnehmers von Altpapier, der sich auf den Preisindex für Altpapier des StaBu bezieht.

BDE - Bundesverband der Deutschen Entsorgungs-, Wasser- und Rohstoffwirtschaft e. V.
bvse - Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung e.V.
VDP - Verband Deutscher Papierfabriken e.V.

Icon Mitglieder Mitglied werden Presse top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok