Der bvse informiert den Mittelstand über Abfall, Sekundärrohstoffe, Recycling und Entsorgung.

Menu
Sie sind hier:

Kupferindustrie: Produktionsminus im ersten Quartal

Während die deutsche Kupferindustrie 2021 ein Produktionswachstum von 8 % zum Vorjahr auswies, wurde im 1. Quartal 2022 ein Produktionsminus von 3 % gegenüber dem dynamischen Vorjahresquartal auf 385.000 t erzielt.

Darunter ging die Herstellung von Kupfergusslegierungen leicht um 2 % auf 8.000 t zurück.

Der größte Bereich, die Fertigung von Halbzeug aus Walz‐, Press‐ und Ziehprodukten aus Kupfer und Kupferlegierungen, verbuchte in den ersten drei Monaten des laufenden Jahres einen Rückgang von 5 % gegenüber einem hohen Vorjahresniveau auf 216.000 t.

Die Unternehmen zehren noch von hohen Auftragsbeständen. Jedoch lässt die Dynamik bei Neuaufträgen etwas nach.

Immer mehr Unternehmen leiden unter Materialknappheit – im April waren es bereits rund 70 %. Laut Copper Bulletin der ICSG (Juni 2022) stiegen die weltweite Kupfer-minenproduktion in den ersten vier Monaten des Jahres 2022 um etwa 2,9 % und die Weltproduktion von raffiniertem Kupfer um etwa 3,4 % gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum,  wobei sich die Primärproduktion um 4,1 % und die Sekundärproduktion um 0,2 % erhöht hat.

Quelle: Deutsches Kupferinstitut Berufsverband e.V.

Icon Mitglieder Mitglied werden Presse top

Wir benutzen lediglich technisch notwendige Sessioncookies, die das einwandfreie Funktionieren der Internetseite gewährleisten und die keine personenbezogenen Daten enthalten.