Der bvse informiert den Mittelstand über Abfall, Sekundärrohstoffe, Recycling und Entsorgung.

Menu
Sie sind hier:

Scholz baut neuen Recyclingpark in Taizhou

Im Rahmen der 4. China International Import Expo (CIIE) gab Scholz Recycling mit dem Bau eines neuen Recyclingparks in Taizhou die Investition in sein zweites Großprojekt in China bekannt. Rund 50.000 Altfahrzeuge und 10.000 Tonnen E-Fahrzeugbatterien sollen dort verarbeitet werden, wodurch pro Jahr rund 120.000 Tonnen CO2-Äquivalente eingespart werden können.

1110 Scholz RecyclingparkBildquelle: ScholzScholz und das Schwesterunternehmen Chiho Tiande investieren zusammen und überwiegend aus eigenen Mitteln 243 Mio. RMB, rund. 32 Mio. Euro, in den Bau eines neuen 100 Hektar großen Verwertungsbetriebs in der chinesischen Stadt Taizhou, in der Provinz Zhejiang. In dem Gemeinschaftsprojekt unter der börsennotierten Konzernmutter Chiho Environmental Group sollen Schrott-, Altfahrzeug- und Elektroautobatterien recycelt, sowie Batterien aus Elektrofahrzeugen aufbereitet und für ein zweites Leben vorbereitet werden.

Dies ist das zweite Großprojekt von Scholz in China nach dem Bau des größten Recyclingparks in Binzhou. Beide Unternehmen, Scholz und Chiho Tiande, werden damit einen weiteren Beitrag leisten, die Lieferketten der Industrie kreislauffähiger zu machen und rund 120.000 Tonnen CO2-Äquivalente pro Jahr einzusparen, um Chinas grüne Wende zu unterstützen. Außerdem werden durch das Projekt etwa 280 lokale Arbeitsplätze geschaffen.

Der Fahrzeugbestand hat in China in den letzten Jahren stetig zugenommen, und immer mehr Fahrzeuge müssen ordnungsgemäß recycelt werden. Der derzeitige Anteil der Fahrzeuge, die recycelt werden, ist weit geringer als in den meisten Industrieländern. Die Notwendigkeit des Recyclings von Altfahrzeugen und von Batterien aus Elektrofahrzeugen nimmt daher stetig zu. Zumal Prognosen besagen, dass im Jahr 2025 etwa 20 Prozent der Neuwagen Elektrofahrzeuge sein werden.

Scholz sieht in dieser Entwicklung eine hervorragende Möglichkeit, sowohl kurz- als auch langfristig das umfassende technischen Fachwissens und die neuesten Entwicklungen im Bereich E-Auto-Batterien bestmöglich zu nutzen. Darüber hinaus begünstigt die chinesische Politik die Strategie der Gruppe: Die Regierung hat angekündigt, eine umweltfreundliche Wirtschaft zu fördern und bis 2060 CO2-neutral zu werden. Dafür wurden bereits 2020 „Maßnahmen für das Management des Altfahrzeugrecyclings“ beschlossen. Auch in ihrem 14. Fünfjahresplan betonte die Regierung die Förderung der Kreislaufwirtschaft und die Umsetzung der Klimaschutzziele.

Scholz verfügt über modernste Verfahrenstechniken und umfassende Erfahrungen im Metall- und Altfahrzeugrecycling. Durch ständige Innovationen ist Scholz in der Lage, bis zu 97 % der Altfahrzeuge zu recyceln und bis zu 99 % der Metalle aus feinkörnigen Reststoffen zu filtern. Scholz hat auch die Forschungs- und Entwicklungsabteilung in China verstärkt, um eine führende Position in einem sich schnell entwickelnden Markt zu halten. Bis heute wurden 20 Patente bei der China National Intellectual Property Administration eingereicht. Sieben davon beziehen sich auf das neuartige Recyclingverfahren für Elektroauto-Batterien, sieben auf das Recycling von Altfahrzeugen im Allgemeinen und sechs weitere Patente auf das Einschmelzen und Recycling von Aluminium.

Andererseits ist Chiho Tiande seit mehr als zwei Jahrzehnten in der chinesischen Metall-Recyclingindustrie und verfügt über einen umfangreichen Kundenkreis, ein breites Lieferantennetzwerk und wichtige lokale Marktkenntnisse. Das ELV- und E-Batterie-Projekt wird die beiden Wettbewerbsvorteile von Scholz und Chiho-Tiande nutzen, um die bestehende Produktionsstätte in Taizhou, China, in ein führendes Recyclingzentrum für Altfahrzeuge und E-Batterien zu verwandeln.

Quelle: www.scholz-recycling.com

Icon Mitglieder Mitglied werden Presse top

Wir benutzen lediglich technisch notwendige Sessioncookies, die das einwandfreie Funktionieren der Internetseite gewährleisten und die keine personenbezogenen Daten enthalten.