Der bvse informiert den Mittelstand über Abfall, Sekundärrohstoffe, Recycling und Entsorgung.

Menu
Sie sind hier:

Französische Saarstahl-Werke unter neuem Namen

Die SHS-/Saarstahl-Gruppe hat die Umbenennung zweier Werke in Frankreich bekanntgegeben.

Das Schienenwerk am Standort Hayange (vormals Liberty Rail Hayange) wird zukünftig den Namen Saarstahl Rail tragen, das Elektrostahlwerk in Saint-Saulve (vormals Liberty Ascoval) firmiert fortan unter dem Namen Saarstahl Ascoval.

„Durch die beschlossenen Firmennamen wollen wir die Zugehörigkeit der beiden Werke zur Saarstahl-Gruppe und zu unserer Unternehmensstrategie klar nach Innen und Außen herausstellen. Dies ist auch für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Standorte in Hayange und Saint-Saulve wichtig und ist Teil der anlaufenden Integration der beiden Werke in das Produktionsnetzwerk der Saarstahl-Gruppe“, erklärt Dr. Klaus Richter, Vertriebsvorstand von Saarstahl und Mitglied der Geschäftsführung der SHS – Stahl-Holding-Saar.

Saarstahl zählt zu Europas führenden Herstellern von Qualitäts-Langprodukten aus Stahl. Das Schienengeschäft von Saarstahl Rail zählt zukünftig als Schlüsselanlage der Unternehmensstrategie: „Wir wollen dort qualitativ hochwertige Infrastrukturprodukte herstellen und somit aktiv nachhaltige Mobilitätslösungen gestalten und weiterentwickeln. Mit Saarstahl Ascoval haben wir zudem bewusst in eine neue Route über Elektrolichtbogen-Ofen zur Herstellung von grünem Stahl investiert“, so Richter weiter. Die Elektrostahlroute eröffnet Saarstahl zudem künftig Möglichkeiten, ein breiteres Gütenspektrum anzubieten – aus Spitzenstahl mit einer CO2-neutralen Bilanz.

Weitere Informationen: www.saarstahl.com

Icon Mitglieder Mitglied werden Presse top

Wir benutzen lediglich technisch notwendige Sessioncookies, die das einwandfreie Funktionieren der Internetseite gewährleisten und die keine personenbezogenen Daten enthalten.