Der bvse informiert den Mittelstand über Abfall, Sekundärrohstoffe, Recycling und Entsorgung.

Menu
Sie sind hier:

Charakteristisch für den neuen STEINERT SteelMaster: die lange Förderband-Strecke, die den Eisenschrott beruhigt und entzerrt, um Kupferspulen sicher abzutrennen. Foto: STEINERT

Die perfekte Sortierkraft gegen Kupferanker im Eisenprodukt

Die Reinheit des Eisenschrotts (Fe) ist für einen sicheren Verkauf in die Stahlindustrie entscheidend. Betreiber von Schredder-Anlagen können mit dem STEINERT SteelMaster Kupferanker/Meatballs jetzt verlässlich physikalisch abtrennen und das Eisenprodukt vom Kupfer befreien.

          Kupferanker aus Fe-Material aussortiert. Foto: STEINERTNoch übernehmen überwiegend Handsortierer den manuellen Sortierschritt zur Abtrennung von Kupferankern sowie freien Kupferanteilen aus dem Eisen. Bei hunderten von Objekten, die in der Sekunde über das Sortierband laufen, ist das Auffinden und Sortieren der großen und kleinen, massiven und gewichtigen Schädlinge nicht einfach.

Die Reinheit des Eisen-Produkts, also die Grundvoraussetzung für den Einsatz in den Stahlwerken, kann deshalb schwanken und schlechter am Markt verkauft werden. Der neue STEINERT SteelMaster bildet mit einer Kombination aus ballistischen und magnetischen Effekten eine gute und effiziente Ergänzung, um den manuellen Aufwand zu reduzieren.

0817 2 Steinert TechnikDie Steinert-typische robuste Bauweise prophezeit eine hohe Langlebigkeit und eine hohe Verfügbarkeit der Technik. Foto: STEINERTSTEINERT SteelMaster auf raue Bedingungen optimiert

Nach den bewährten elektrischen Magnettrommeln (STEINERT MTE) zur Rückgewinnung und ersten Reinigung der Fe-Fraktion, schreitet der Einsatz von nachgeschalteten Magneten, zur weiteren Qualitätsverbesserung und Reduzierung der manuellen Sortierung voran.

Der STEINERT SteelMaster ist so eine nachgelagerte Komponente. Auf Kunden-Feedback basierend und auf die rauen Bedingungen in Schredder-Anlagen angepasst, entstand ein neuer Aufbau. So ist beispielsweise die Bandstrecke mechanisch angepasst, um die Materialführung und Separationseigenschaften zu verbessern sowie die Wartung zu vereinfachen und den Kupferanteil im Eisen auf < 0,2 % zu senken.

Die Steinert-typische robuste Bauweise prophezeit eine hohe Langlebigkeit und eine hohe Verfügbarkeit der Technik. Die gängigen Korngrößen mit hoher Sortiereffizienz liegen bei 20 – 400 mm und die Durchsätze bei bis zu 75t/h pro Meter Maschinenbreite in Abhängigkeit von der Materialzusammensetzung.

Je nach Inputmaterial und Aufgabenstellung können bei Bedarf weitere magnetbasierte Sortiermaschinen vor- oder nachgeschaltet werden, um Störstoffe und feine oder freie Kupfer-Anteile abzutrennen.

Lassen Sie sich für Ihre spezifische Anwendung und Situation von STEINERT beraten. Mehr Infos auf : https://steinertglobal.com/de/metall-recycling/shredder-schrott/

Icon Mitglieder Mitglied werden Presse top

Wir benutzen lediglich technisch notwendige Sessioncookies, die das einwandfreie Funktionieren der Internetseite gewährleisten und die keine personenbezogenen Daten enthalten.