Der bvse informiert den Mittelstand über Abfall, Sekundärrohstoffe, Recycling und Entsorgung.

Menu
Sie sind hier:

Rohstahlproduktion eingebrochen

Wie die Wirtschaftsvereinigung Stahl heute mitteilte ist die Rohstahlproduktion im März 2020 mit 3,3 Mio. Tonnen gegenüber März 2019 um 10,4 Prozent und gegenüber Februar 2020 um 4,9 Prozent gefallen.

Nach der bereits rückläufigen Produktion im Vorjahr, ist die Rohstahlproduktion im ersten Quartal 2020 gegenüber dem entsprechenden Vorjahresquartal um 5,6 Prozent gesunken. Laut Branchenverband sind die Auswirkungen der Coronakrise in der Stahlindustrie bereits deutlich sichtbar geworden.

Obwohl die Produktion der Elektrostahlwerke im März deutlich mit 13,5 Prozent im Minus lag, war der Ergebnis auf das Quartal bezogen mit einem Rückgang von 1,8 Prozent nicht ganz so negativ wie der Produktionsverlust bei den integrierten Hüttenwerken mit 7,2 Prozent. Die immer noch robuste Baukonjunktur, die zudem von der Pandemie insofern profitiert, da die Verbraucher verstärkt inländischen als Importstahl kaufen, zeigt eine gewisse Wirkung.

00 rohstahl

Icon Mitglieder Mitglied werden Presse top

Wir benutzen lediglich technisch notwendige Sessioncookies, die das einwandfreie Funktionieren der Internetseite gewährleisten und die keine personenbezogenen Daten enthalten.