Seite ausdrucken

Wieder Rückgang der Rohstahlproduktion in Deutschland

Die Wirtschaftsvereinigung Stahl teilte mit, dass die Rohstahlproduktion im Oktober 2019 mit 3,3 Mio. Tonnen um fast 7 Prozent unter der entsprechenden Menge im Oktober 2018 gelegen hat.

Gegenüber September 2019 ist die Menge leicht um 29.000 Tonnen zurückgegangen. Im Zeitraum Januar bis Oktober sank der Ausstoß der deutschen Stahlwerke um 4,6 Prozent bzw. knapp 1,65 Mio. Tonnen. Laut WV-Stahl sieht sich die Stahlindustrie in Deutschland außerordentlich herausfordernden konjunkturellen Rahmenbedingungen gegenüber. Die Produktion der Elektrostahlwerke ist in diesem Jahr im Vergleich zum Vorjahr um knapp 5 Prozent gefallen.

Die Produktion im Oktober lag jedoch um 3 Prozent höher als im September, während die integrierten Hüttenwerke im Jahresmonatsvergleich 9 Prozent bzw. 217.000 Tonnen einbüßten und gegenüber dem Vormonat 2,6 Prozent bzw. 60.000 Tonnen.

00 rohstahl