Der bvse informiert den Mittelstand über Abfall, Sekundärrohstoffe, Recycling und Entsorgung.

Menu
Sie sind hier:

Deutsche Rohstahlproduktion im September 2019

Die Wirtschaftsvereinigung Stahl beurteilt die Stahlkonjunktur weiterhin pessimistisch. Der Rohstahlausstoß konnte sich zwar im September gegenüber dem Vormonat leicht um 2,6 Prozent verbessern, er sank jedoch gegenüber September 2018 um vier Prozent.

Bei den warmgewalzten Stahlerzeugnissen war der Rückgang im vorgenannten Zeitraum mit 10,7 Prozent sogar zweistellig.

Die Produktion der integrierten Hüttenwerke war im Vergleich zum August 2019 um 4,1 Prozent geringer als im September, während die Elektrostahlwerke ihren Ausstoß um 183.000 Tonnen steigern konnten, ein Zeichen der bis dahin noch guten Baukonjunktur.

Im Zeitraum Januar bis September ist die Stahlproduktion mit 30,55 Mio. Tonnen um 4,4 Prozent geringer ausgefallen als im entsprechenden Zeitraum des Vorjahres. Die EAF-basierten Stahlwerke produzierten rund eine halbe Million Tonnen weniger Stahl und die integrierten Hüttenwerke sogar knapp 900.000 Tonnen weniger als im Vorjahr.

Quelle: www.stahl-online.de

10 24 Deutsche Rohstahlproduktion

 
 
 

Icon Mitglieder Mitglied werden Presse top

Wir benutzen lediglich technisch notwendige Sessioncookies, die das einwandfreie Funktionieren der Internetseite gewährleisten und die keine personenbezogenen Daten enthalten.