Der bvse informiert den Mittelstand über Abfall, Sekundärrohstoffe, Recycling und Entsorgung.

Menu
Sie sind hier:

Deutsche Rohstahlproduktion im ersten Halbjahr 2019 rückläufig

Im ersten Halbjahr 2019 ist die Rohstahlproduktion gegenüber dem ersten Halbjahr 2018 um über 5 Prozent gesunken.

Mit 6,3 Mio. Tonnen lag die EAF-Produktion um 6,5 Prozent unter der Vorjahreshalbjahres und die BOF-Produktoin sank um 4,4 Prozent. Die Wirtschaftsvereinigung Stahl teilte in ihrer heutigen Pressemeldung mit, dass die Zwischenbilanz für das ersten Halbjahr 2019 ernüchternd ausfällt.

Im Juni 2019 erzeugten die deutschen Stahlwerke mit 3,4 Mio. Tonnen Rohstahl knapp 3 Prozent weniger als im Mai 2019. Während die Stahlproduktion in den Elektroöfen um 11 Prozent von Mai auf Juni gefallen ist, stieg die Produktion der integrierten Hüttenwerke um 0,8 Prozent. Die von ArcelorMittal angekündigten Kürzungen scheinen sich erst im Juli auszuwirken.

Rohstahlprod.

davon

davon

gesamt

Elektrostahlprod.

Oxygenstahlprod.

2019

2018

∆ in %

2019

2018

in %

2019

2018

∆ in %

Januar

3.455

3.676

-6,0

906

1.049

-13,6

2.549

2.627

-3,0

Februar

3.319

3.442

-3,6

1.032

1.068

-3,4

2.287

2.374

-3,7

März

3.667

3.717

-1,3

1.200

1.157

3,7

2.467

2.560

-3,6

April

3.358

3.678

-8,7

981

1.162

-15,6

2.377

2.516

-5,5

Mai

3.513

3.699

-5,0

1.142

1.087

5,1

2.371

2.612

-9,2

Juni

3.405

3.617

-5,9

1.015

1.192

-14,8

2.391

2.425

-1,4

 ∑

20.717

21.829

-5,1

6.276

6.715

-6,5

14.442

15.114

-4,4

Quelle: WV-Stahl, Tabelle: bvse

Icon Mitglieder Mitglied werden Presse top

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok