Der bvse informiert den Mittelstand über Abfall, Sekundärrohstoffe, Recycling und Entsorgung.

Menu
Sie sind hier:

Scholz: Neue Investition in Altfahrzeugaufbereitung

Die innovative Aufbereitung von Altfahrzeugen, mit der Scholz bereits einer der Technologieführer in Europa ist, wird für den stark wachsenden asiatischen Markt eine riesige Exportchance darstellen.

Die Scholz Recycling GmbH ist auch deshalb in diesem Jahr zum wiederholten Male wieder auf der Terratec vertreten. Die Terratec, die vom 5. bis 5. April in Lepzig stattfindet, ist neben der IFAT in München die bedeutendste Umweltmesse in Deutschland.

Die Scholz Recycling GmbH, eine Tochtergesellschaft der Scholz Holding GmbH, ist seit 2016 zu 100 Prozent im Besitz der Chiho Tiande Group (CTG). Mit dem Messeauftritt stellt das Unternehmen unter Beweis, dass auch mit dem neuen Eigentümer der Kurs gehalten wird.

Am Standort Leipzig-Espenhain sowie beim hundertprozentigen Tochterunternehmen SRW metalfloat GmbH (SRW), einem führenden Recyclingzentrum für Altfahrzeuge, Misch- und Sammelschrott, werden dadurch alle Arbeitsplätze erhalten. Volker Grunert, Geschäftsführer der SRW, freut sich zudem über eine Investitionszusage für die Aufbereitung von feinkörnigen metallhaltigen Abfälle sowie einer Kunststoffsortieranlage mit einer Gesamtsumme von 5,6 Mio. €. Die Projekte werden bis 2018 realisiert. Gerade dieser Standort steht im Mittelpunkt des Interesses des neuen Eigentümers.

Volker Grunert dazu: „Wir werden in Espenhain mit den neuen Aufbereitungsanlagen in der Lage sein, noch mehr Fraktionen aus den Altfahrzeugen zurück zu gewinnen. Außerdem planen wir neue Forschungsvorhaben, um beispielsweise auch neue Werkstoffe aus Elektrofahrzeugen verwerten zu können.“

Icon Mitglieder Mitglied werden Presse top

Wir benutzen lediglich technisch notwendige Sessioncookies, die das einwandfreie Funktionieren der Internetseite gewährleisten und die keine personenbezogenen Daten enthalten.