Der bvse informiert den Mittelstand über Abfall, Sekundärrohstoffe, Recycling und Entsorgung.

Menu
Sie sind hier:

Nachrichten informativ. tagesaktuell

Energiewende könnte Bedarf an kritischen Metallen erhöhen

Wenn ein Rohstoff fehlt, kann dies ganze Industrien empfindlich treffen. Seit rund zehn Jahren wird deshalb stark in die Erforschung von Hochtechnologiemetallen investiert, bei deren Versorgung es viele Risiken gibt und die deshalb als kritisch gelten. Wissenschaftler aus dem Helmholtz-Institut Freiberg für Ressourcentechnologie (HIF), das zum Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf gehört, und der Technischen Universität Chemnitz haben die Studien zur Kritikalität unter die Lupe genommen und Fehler in den aktuellen Methoden zur Bewertung kritischer Rohstoffe entdeckt. Die Forscher regen daher eine Neueinschätzung an, welche Elemente als kritisch einzustufen sind. Hierunter könnten dann auch Kupfer, Eisen, Aluminium und andere klassische Industriemetalle fallen.

Weiterlesen ...

Recycling-Batterien: Umicore geht Partnerschaft für Formel-E-Rennsport ein

Umicore und Voxdale geben Zusammenarbeit mit Mahindra Racing in der Formel E-Meisterschaft bekannt. Die dreijährige, technologiebasierte Partnerschaft ist ein Meilenstein für die Formel E-Meisterschaft des internationalen Dachverbands des Automobils (FIA). Mit dieser Partnerschaft zeigen Umicore und Mahindra Racing, dass mit Hilfe alternativer Energiequellen, intelligenter Energierückgewinnung sowie dem Einsatz recycelter Batteriematerialien zur Energiespeicherung Spitzenleistungen im elektrobetriebenen Rennsport erzielt werden können.

Weiterlesen ...

Fraunhofer-Projekt:Recycling von Mobiltelefonen

Mit der Rückgewinnung von wertvollen Materialien und Rohstoffen aus Displays und PCBs beschäftigt sich die Fraunhofer-Projektgruppe für Wertstoffkreisläufe und Ressourcenstrategie IWKS und vier weitere Partner aus Industrie und Forschung. Projektstart des mit 1,85 Mio. EUR, über eine Laufzeit von drei Jahren gefördertem EU-Projekt war der 20. Juli 2017.

Weiterlesen ...

Multimaterialdesign in Fahrzeugen erschwert Recycling und Entsorgung

Die Recyclingwirtschaft sieht sich durch die Leichtbaustrategie der Automobilindustrie zunehmenden Entsorgungsproblemen gegenüber: „Die kohlefaserverstärkten Kunststoffe im Automobil stellen heute schon trotz geringer Mengen ein großes Entsorgungsproblem dar,“ sagte Dr. Gerd Hähne, Geschäftsführer der Scholz Recycling GmbH. „Wir stellen einen steigenden Anteil in den Shredderrückständen fest. Fraktionen, die für die energetische Verwertung vorgesehen sind, werden von den Anlagenbetreibern zunehmend verweigert.“

Weiterlesen ...

Scholz strebt in der Recyclingbranche Marktführerschaft an

„Recycling. Resources. Responsibility.“ Drei Worte, die nicht nur den neuen Auftritt der Scholz Recycling GmbH beschreiben, sondern als klares Statement die international tätige Unternehmensgruppe deutlicher im Markt positionieren sollen. „Wir haben uns bewusst für einen neuen Slogan entschieden, um damit unseren Partnern, der Öffentlichkeit und allen Stakeholdern eine eindeutige Botschaft zu vermitteln: Scholz ist eine der führenden Marken, wenn es um nachhaltige Verwertung verschiedenster Stoffe und damit um die Erzeugung von Sekundärrohstoffen geht“, sagt Henry Qin, CEO der Scholz Recycling GmbH.

Weiterlesen ...

Icon Mitglieder Mitglied werden Presse top

Wir benutzen lediglich technisch notwendige Sessioncookies, die das einwandfreie Funktionieren der Internetseite gewährleisten und die keine personenbezogenen Daten enthalten.