Der bvse informiert den Mittelstand über Abfall, Sekundärrohstoffe, Recycling und Entsorgung.

Menu
Sie sind hier:

Bildmaterial: Entsorgungstechnik BAVARIA GmbH

Entsorgungstechnik BAVARIA GmbH pflanzt 140 Bäume als Dankeschön

Bäume pflanzen für den CO²-Ausgleich – eine besondere Geste zum Dank für ein gemeinsam erfolgreich abgewickeltes Projekt.

Anlässlich der erfolgreich abgeschlossenen Modernisierung der Papiersortieranlage bei der Firma Loacker Recycling GmbH in Götzis, Österreich, pflanzt Entsorgungstechnik BAVARIA GmbH als Dankeschön 140 Bäume und leistet somit einen Beitrag zum CO2-Ausgleich.

0921 Entsorgungstechnik Bavaria anlageIm April diesen Jahres wurde die Entsorgungstechnik BAVARIA GmbH mit der Erneuerung der Altpapier-Sortieranlage der Fa. Loacker in Götzis beauftragt.

Durch die Coronabeschränkungen zu Beginn diesen Jahres stand das Projekt vor einigen besonderen Herausforderungen. So musste die komplette Planung während der 2. Pandemiewelle unter erschwerten Bedingungen stattfinden. Meetings und Abstimmungen mit dem Kunden mussten teilweise über Videokonferenzen durchgeführt werden, da oftmals kurzfristige Treffen vor Ort nicht möglich gewesen sind. Nicht zuletzt stellte die Einbausituation unter dem Dach in der oberen Etage der Sortierhalle an die Montagearbeiten hohe technische Herausforderungen.

Umso erfreulicher war es, dass alle gesetzten Ziele termingerecht – in einer Projekt-Laufzeit von nur 5 Monaten von der Projektidee über Projektierung bis zur Inbetriebnahme – erreicht werden konnten.

Dank der hervorragenden Zusammenarbeit zwischen der Loacker Recycling GmbH und Entsorgungstechnik BAVARIA sowie allen beteiligten Partnern konnte das Projekt in dieser Rekordzeit und mit hervorragenden Endergebnissen umgesetzt werden.

„Wir sind von der Umsetzung des Projektes begeistert“, so Gerald Engler, Leiter technisches Projektmanagement der Loacker Recycling GmbH.

Mit der erneuerten Sortieranlage ist Loacker nun auf die sich stark wandelnden Papiermärkte hervorragend vorbereitet.
Neben der Anlagenkonfigurierung sorgt auch die moderne Anlagensteuerung mit einer Prozess- Optimierung für ein hohes Maß an Flexibilität.

Die MAX-POS Prozess-Optimierung von Entsorgungstechnik BAVARIA GmbH hat die Zielsetzung, den höchstmöglichen Grad an Anlagenautomatisierung und beste Anlagen-Effizienz zu erreichen. Durch die elektronische Verknüpfung der für die Sortierung relevanten Anlagenteile werden während des Sortierbetriebes online kontinuierlich Prozessdaten erfasst.

Der Materialstrom wird während des Sortierprozesses vollautomatisch überwacht und reguliert Somit kann die Anlage auf Veränderungen im Input automatisch reagieren und diese selbstständig ausgleichen.

Durch den Einsatz eines speziell entwickelten Zwischenbunkers werden die üblichen Schwankungen in der Zusammensetzung im Input-Material ausgeglichen und der Mengenstrom homogenisiert. Die nachfolgenden Sortieraggregate können somit zu jeder Zeit mit der höchsten Effizienz arbeiten.

Als weiteres Technologie – Highlight hat sich die Firma Loacker GmbH für ein Life-Assistenz-System entschieden. Damit kann Loacker jederzeit mit den zuständigen Technikern in Kontakt treten und mit Expertenwissen unterstützt und angeleitet werden.

Eine Datenbrille wird als Fernwartungstool und als digitale Assistenz im Bereich von Montagearbeiten, der Wartung und auch der Qualitätssicherung eingesetzt. Das System verspricht deutliche Vorteile in Bezug auf eine schnelle Unterstützung beim technischen Support, Fehlerfreiheit und Kostenreduzierung. Die Nutzung derartiger Servicetools stellt die Zukunft für eine schnelle und nahtlose Unterstützung der Kunden dar, und das nicht nur zu Zeiten von Corona.

Quelle und weitere Informationen: Entsorgungstechnik Bavaria GmbH

Icon Mitglieder Mitglied werden Presse top

Wir benutzen lediglich technisch notwendige Sessioncookies, die das einwandfreie Funktionieren der Internetseite gewährleisten und die keine personenbezogenen Daten enthalten.