Der bvse informiert den Mittelstand über Abfall, Sekundärrohstoffe, Recycling und Entsorgung.

Menu
Sie sind hier:

Das sieht man nicht alle Tage: Die Ballenpresse Impress M75 ECO-Line wird für den Transport nach Thiersheim verladen.

BOA Ballenpresse Impress M75 ECO-Line Ausführung für die AWF Abfallwirtschaftsgesellschaft Fichtelgebirge

Ausschlaggebend bei der Auswahl einer neuen Ballenpresse war in erster Linie, dass ausschließlich eine Ballenpresse mit Vorpressklappenfunktion von Interesse war. Dadurch konnte schon im Vorfeld eine Selektion der auf dem Markt befindlichen Pressenhersteller erfolgen.

boa awfVon links nach rechts: Edo Boers (Service Manager) BOA Recycling Systems B.V. Enschede, Cees Fiselier (Sales Manager ) BOA Recycling Systems B.V Enschede, Jürgen Prunz (Technischer Betriebsleiter) AWF mbH & Co. Thiersheim, Matthias Jentsch (Vertretung Technischer Betriebsleiter AWF mbH & Co. Thiersheim) Die daraus resultierenden Vorgespräche, mit den in Frage kommenden Herstellern, gaben insbesondere in den Bereichen der technischen und energetischen Optimierung der Pressentypen, Aufschluss über eine sehr hohe Kompetenz bei der Firma BOA Recycling Systems.

Auch die Möglichkeit Pressen außerhalb Deutschlands im Dreischichtbetrieb zu besichtigen und mit den dortigen Betreibern im offenen Dialog zu diskutieren, hebt die Firma BOA von anderen Mitanbietern hervor. Die dort geführten Gespräche attestierten den BOA-Pressen eine hohe Zuverlässigkeit. Weiterhin konnte auch die Anforderung, dass eine neue Presse den erforderlichen Sicherheitsstandards entsprechen muss, vollumfänglich dargestellt und letztendlich realisiert werden, da die in Kooperation stehende Firma Borema ein schlüssiges Konzept vorweisen konnte.

Besonders beeindruckt zeigte man sich bei der Neuentwicklung des Abbindesystems, dass es dem Bediener ermöglicht, in kurzer Zeit eine Störung in diesem Bereich zu beseitigen, bzw. Reparaturmaßnahmen durchzuführen.

Allein das Maschinengewicht, dass deutlich über den der anderen Anbieter liegt, zeigt auf, dass dickwandige Stähle dort eingesetzt wurden, wo hochbelastende Drücke auftreten.

Zudem ist der Pressenkanal mit hochverschleißfesten Stählen ausgekleidet. Weiterhin überzeugend prospektiert und dargestellt sind die energetischen Nutzungsbedingungen mit der Maßgabe einer maximalen Energieeinsparung bei vergleichbaren Leistungsparametern unserer Altpresse.

Mitausschlaggebend sich für die Firma BOA-Pressen zu entscheiden, war auch die personelle Bindung des dortigen Ansprechpartners, der uns bereits bei unserer Altpresse über zwei Jahrzehnte mit seiner überzeugenden Kompetenz, Sachverstand und uneingeschränkter Zuverlässigkeit unterstützte.

Jürgen Prunz (Technischer Betriebsleiter)
awf



Abfallwirtschaftsgesellschaft
Fichtelgebirge mbH & Co.
Am Plärrer 1
95707 Thiersheim

 

 

Icon Mitglieder Mitglied werden Presse top

Wir benutzen lediglich technisch notwendige Sessioncookies, die das einwandfreie Funktionieren der Internetseite gewährleisten und die keine personenbezogenen Daten enthalten.