Der bvse informiert den Mittelstand über Abfall, Sekundärrohstoffe, Recycling und Entsorgung.

Menu
Sie sind hier:

Bild: KNETTENBRECH + GURDULIC

14 neue Auszubildende bei KNETTENBRECH + GURDULIC

Auch in diesem Jahr konnte die KNETTENBRECH + GURDULIC – Gruppe (K+G) wieder zahlreiche neue Auszubildende, duale Studenten und Jahrespraktikanten begrüßen: 14 junge Menschen wählten das expandierende Wiesbadener Entsorgungs- und Recyclingunternehmen für ihren Berufseinstieg aus.

Die K+G - Gruppe zählt mit über 200 Mio. EUR Jahresumsatz zu den führenden Branchenunternehmen der Abfallwirtschaft in Deutschland. Das Familienunternehmen wurde 2001 in Wiesbaden gegründet, beschäftigt heute über 1.300 Mitarbeiter an 14 Standorten in sieben Bundesländern und bildet mittlerweile über 40 Auszubildende aus.

Am Hauptsitz in Wiesbaden bietet K+G ein breites Ausbildungsangebot über sieben Ausbildungsberufe an: Neben klassischen kaufmännischen Ausbildungsberufen wie Kaufmann für Büromanagement und Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleistung auch Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung oder Systemintegration sowie technische Ausbildungsberufe. „Berufskraftfahrer, Kraftfahrzeugmechatroniker und Metallbauer werden besonders gesucht“, so die K+G - Ausbilderin Anna Jungbluth. 

Für Abiturienten und Fachabiturienten, die nicht nur Theorie an der Hochschule erlernen möchten, bietet K+G einen praxisnahen  Einstieg  mit einem  berufsbegleitenden  Studium: In  Zusammenarbeit mit der DHBW Mannheim und Hochschule Ludwigshafen hat sich das Familienunternehmen seit Jahren zu einem kompetenten Partner im Bereich der dualen Studiengänge entwickelt. Den leer gefegten Arbeitsmarkt spürt auch K+G: „Wir hätten gern noch den einen oder anderen Auszubildenden eingestellt“, bedauert Anna Jungbluth.

Zum Ausbildungsstart Anfang August erhielten die Auszubildenden und dualen Studenten nicht nur eine Betriebsfahrt über das 250.000 qm große Firmengelände in Wiesbaden und sicherheitsrelevante Unterweisungen für das betriebsame  Areal. Auch ein Knigge-Kurs und ein Telefonseminar waren Bestandteil der Einführungswoche.

„Das Vermitteln der Unternehmenswerte wie Zusammenhalt und gegenseitiger Respekt ist uns in unserem Familienunternehmen besonders  wichtig“, unterstreicht K+G – Geschäftsführer Bertram Scholtes. Daher legen die Personaler von K+G zu Beginn der  Ausbildung Wert auf  teambildende Maßnahmen für die jungen Berufseinsteiger. 

Alle Auszubildenden haben sich bewusst für die Recyclingbranche entschieden. „Recycling ist aktiver  Klimaschutz“, so Geschäftsführer Bertram Scholtes. „Die neuen Kolleginnen und Kollegen freuen sich darauf, hierzu einen Beitrag zu leisten.“

Quelle: www.knettenbrech-gurdulic.de

Icon Mitglieder Mitglied werden Presse top

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok