Der bvse informiert den Mittelstand über Abfall, Sekundärrohstoffe, Recycling und Entsorgung.

Menu
Sie sind hier:

Kurz Karkassenhandel geht gut gewappnet in das neue Jahr: neue Büros, neue Waage und frisch zertifiziert

Das alte Jahr hatte es bei Kurz Karkassenhandel in sich. Viele Projekte wurden realisiert und nach dem Büroneubau in Wendlingen, der Anfang 2018 eingeweiht wurde, ging es Schlag auf Schlag weiter.

Die viele Arbeit hat sich gelohnt, so dass das 40-köpfige Team um Karl Kurz und Hanna Schöberl den neuen Aufgaben entspannt entgegensehen kann. Ganz frisch kann das Unternehmen die neue Zertifizierung vorweisen, die den Betrieb wiederholt als kompetenten Altreifen-Entsorgungsfachbetrieb klassifiziert, der damit alle Anforderungen des §56 Kreislaufwirtschaftsgesetzes erfüllt. Das Zertifikat wurde für beide Standorte – Landau und Wendlingen – erteilt.

In Landau freuen sich die Mitarbeiter über den neuen, modernen Bürotrakt. Der neue Standort auf dem Betriebsgelände in Landau optimiert nicht nur die Prozesse, sondern gibt allen kaufmännischen Mitarbeitern deutlich mehr Raum und verfügt über eine aktuelle technische Ausstattung. Mit neuer Struktur und klarer Linie steuern sie von dort die professionelle Altreifenentsorgung, disponieren die zeitnahe und zuverlässige Altreifenabholung sowie den Handel mit Gebraucht- und Neureifen.

Auch Wendlingen steht der Standortaktualisierung in nichts nach: Dort wurde die Waage für Nutzfahrzeuge bis 18 Meter Länge erneuert, die eine Last von bis 50 Tonnen „grammgenau“ anzeigt.

„Im Altreifengeschäft stehen wir 2019“, so die Geschäftsführerin Hanna Schöberl, „vor großen Herausforderungen. Die Zementwerke fahren weiter ihre Kontingente herunter, so dass wir weiterhin an neuen Wegen für eine wirtschaftliche und nachhaltige Entsorgung arbeiten“.

 

Icon Mitglieder Mitglied werden Presse top

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok