Der bvse informiert den Mittelstand über Abfall, Sekundärrohstoffe, Recycling und Entsorgung.

Menu
Sie sind hier:

Agenda

Der kostenfreie bvse-Mitglieder-Workshop "Brandschutzrisiken versicherbar?"  findet am 

Donnerstag, 3. September 2020 von 12:15 Uhr bis 15:00 Uhr

statt. Sie können sich wahlweise entweder für eine Teilnahme im bvse-Bildungszentrum in Bonn oder für eine Zuschaltung zur digitalen Webkonferenz entscheiden.

  >>> Zur Anmeldung

Teilnehmer/Kosten:

Der Workshop ist kostenfrei und findet im Bildungszentrum der bvse-Hauptgeschäftstelle in Bonn statt. Die Veranstaltung richtet sich ausschließlich an Geschäftsführer und Mitarbeiter der bvse-Mitgliedsunternehmen.

Workshop vor Ort oder bequem vom digitalen Endgerät aus verfolgen:

Es besteht alternativ die Möglichkeit live über eine digitale Webkonferenz teilnzunehmen.

Wenn Sie sich für eine digitale Teilnahme entscheiden, kreuzen Sie bitte die entsprechende Möglichkeit im Anmeldeformular an. Wir teilen wir Ihnen dann rechtzeitig die notwendigen Zugangsdaten mit.

Für anreisende Teilnehmer steht ab 11:30 Uhr ein Mittagsimbiss im bvse-Bildungszentrum bereit.

Ohne Versicherungsschutz gefährden Brandrisiken die Existenz der Recyclingbranche

In den letzten Wochen und Monaten ist es wieder vermehrt zu teils sehr schweren Brandereignissen gekommen und auch bvse-Mitgliedsunternehmen blieben davon nicht verschont.

Als Folge dieser Entwicklung wird es für Entsorgungsunternehmen immer schwieriger, ihre Brandrisiken abzusichern, weil sich in den letzten Jahren immer mehr Versicherer aus diesem Markt zurückgezogen und andere bereits eine Prämienerhöhung für 2021 um bis zu 30 % angekündigt haben.

Es stellt sich ernsthaft die Frage, ob sich in absehbarer Zukunft überhaupt noch Versicherungsunternehmen bereit erklären, Recyclingunternehmen zu erträglichen Konditionen zu versichern.

Angemessener Versicherungsschutz liegt nicht nur im Eigeninteresse des jeweiligen Unternehmens, sondern ist auch Voraussetzung für ein Kreditengagement der Banken. Geht z. B. der Versicherungsschutz durch eine Kündigung des Versicherers im Schadenfall verloren, droht auch eine Kündigung bestehender Kreditverträge durch die finanzierenden Banken. Wie werden sich die Banken bei einem solchen Szenario verhalten?

Es stellt sich vor diesem Hintergrund die Frage, wie wir die Versicherbarkeit unserer Mitgliedsunternehmen bzw. der Branche insgesamt nachhaltig sicherstellen können.

In einem ersten Schritt wollen wir dieses drängende Problem in einem Workshop aufgreifen und mit Ihnen über Lösungswege und die weitere Vorgehensweise des Verbandes diskutieren. Beispielsweise könnte es sinnvoll sein eine "Versicherungsgemeinschaft Recycling & Entsorgung" zu gründen.

Referent:

Als kompetenten und erfahrenen Gesprächspartner haben wir Harald Vollgraf von der Peritos Schadenmanagement GmbH gewinnen können. Er beschäftigt sich seit vielen Jahren mit den Risiken in der Recyclingindustrie, der Versicherbarkeit und der Abwicklung vonn Großschäden.


 
>>> Zur Anmeldung

Icon Mitglieder Mitglied werden Presse top

Wir benutzen lediglich technisch notwendige Sessioncookies, die das einwandfreie Funktionieren der Internetseite gewährleisten und die keine personenbezogenen Daten enthalten.