Der bvse informiert den Mittelstand über Abfall, Sekundärrohstoffe, Recycling und Entsorgung.

Menu
Sie sind hier:

Drucken

Gewerbeabfallverordnung – Welche Neuerungen gibt es seit 2017 und wie werden sie in der Praxis umgesetzt?

Termin:
5. Sep 2018, 10:00 - 5. Sep 2018, 14:30

Kurs-Nr.:
70 01 18
Preis:
bvse-Mitglieder
Netto: 225,00 EUR, Brutto inkl. MwSt.: 267,75 EUR


Ort:

Beschreibung

Die Gewerbeabfallverordnung wurde im letzten Jahr novelliert. Nach den Neuerungen fallen mehr gewerbliche Siedlungsabfälle als bisher unter die Verordnung. Abfälle müssen nun soweit wie möglich getrennt erfasst werden. Außerdem gibt es ab dem 1.1.2019 verbindliche technische Mindestvoraussetzungen für die Anlagentechnik. In diesem Seminar erfahren Sie, welche Neuerungen die Novelle mit sich bringt, wie die Neuerung in der Praxis umgesetzt werden können und wie der Vollzug der Verordnung aussieht.

Inhalte:
1. Darstellung der wesentlichen Neuerungen
-    Für wen gilt die Gewerbeabfallverordnung?
-    Welche Abfälle umfasst die GewerbeabfallVo und wie müssen diese in Zukunft gesammelt und behandelt werden?
-    Welche technischen Mindestanforderungen werden an die Anlagentechnik gestellt?
-    Welche Recyclingquoten müssen erfüllt werden?
-    Welche Dokumentationspflichten und sonstige Kontrollpflichten treffen die Entsorgungsunternehmen?
-    Welche Privilegierungen sind für den Entsorgungsfachbetrieb vorgesehen?

2. Praktische Auswirkungen der Änderungen für den Mittelstand?
-    Was ist genehmigungsrechtlich zu beachten?
-    Welche Investitionen sind notwendig, um eine Anlage auf den „Stand der Technik“ zu bringen?
-    Ist die Recyclingquote erfüllbar?
-    Chancen für die Entsorgungswirtschaft, dargestellt am Beispiel des Gipsrecyclings.

Dozenten

Miryam Denz-Hedlund,
bvse-Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung e.V., Bonn

Prof. Dr.-Ing. Uwe Görisch,
Prof. Dr.-Ing. Uwe Görisch GmbH, Ingenieurbüro für Abfallwirtschaft, Karlsruhe


Diesen Kurs buchen: Gewerbeabfallverordnung – Welche Neuerungen gibt es seit 2017 und wie werden sie in der Praxis umgesetzt?

* notwendige Angaben

Einzelpreis

bvse-Mitglieder (Netto: 225,00 EUR, Brutto inkl. MwSt.: 267,75 EUR)

Mitglieder bvse-Entsorgergemeinschaft e.V.: (Netto: 225,00 EUR, Brutto inkl. MwSt.: 267,75 EUR)

Mitglieder Baustoff Recycling Bayern e.V.: (Netto: 225,00 EUR, Brutto inkl. MwSt.: 267,75 EUR)

Nicht-Mitglieder: (Netto: 325,00 EUR, Brutto inkl. MwSt.: 386,75 EUR)

Teilnehmerdaten

Rechnungsadresse

Sie erklären sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet werden.
Bitte beachten Sie auch Impressum und Datenschutzbestimmungen *

Ich akzeptiere die Allgemeinen Geschäftsbedingungen. *

Weitere Teilnehmer

Kategorie

Icon Mitglieder Mitglied werden Presse top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok