Der bvse informiert den Mittelstand über Abfall, Sekundärrohstoffe, Recycling und Entsorgung.

Menu
Sie sind hier:

Film: Was passiert mit alten und kaputten Reifen?

Was passiert mit Altreifen, die nicht mehr an Fahrzeugen genutzt werden? Diese Frage klärt die Initiative NEW LIFE in ihrem neuen Film. Anschaulich wird gezeigt, wie die Reifen verarbeitet werden und welche Produkte daraus entstehen. Geklärt wird auch, ob diese neuen Produkte beim Gebrauch Einflüsse auf die Gesundheit haben können.

Die Geschichte hinter dem Film ist schnell erzählt. Ein junger Mann lässt im Fachbetrieb die Reifen wechseln. Dort wird ihm angeboten, die alten Reifen gegen eine kleine Gebühr fachgerecht entsorgen zu lassen. Das weckt die Neugier, was überhaupt mit „fachgerecht“ gemeint ist. Es beginnt eine kleine Reise, die die Verwertung der Reifen über Sortierung, Zerlegung bis hin zur Feinvermahlung zeigt und dann auch auf die Produkte eingeht, die am Ende daraus entstehen. Und diese Palette ist riesig, ebenso wie das Potential: Von der Bautenschutzmatte über die Trittschalldämmung bis hin zu Vasen und Spielplatzböden ist alles dabei.

Der junge Mann stellt sich die Frage, warum diese Möglichkeiten nicht viel mehr ausgenutzt werden. Doch er erfährt, dass es Vorbehalte bezüglich einer möglichen Gesundheitsgefährdung durch die Inhaltsstoffe der Rezyklate gibt. Prof. Dr. Ulrich Giese vom Deutschen ­Institut für Kautschuktechnologie erläutert, dass die potentiell kanzerogenen Stoffe, polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe, kurz PAK, in unseren Städten allgegenwärtig sind. Selbst beim Grillen werden PAKs durch die Fettverbrennung erzeugt – und danach sogar direkt oral aufgenommen. Die Gefahr, sie bei der Benutzung von Recycling-Produkten aufzunehmen, ist laut Giese nicht höher als in der städtischen Umwelt generell.

Mit dem neuen Film wendet sich die Initiative NEW LIFE an alle Menschen, speziell Autofahrer, die Kreislaufwirtschaft leben möchten. Das Video bietet einen Blick über den Tellerrand und schaut hinter die Kulissen der Altreifenverwertung. Wie werden die Reifen zerkleinert und weiterverarbeitet, was lässt sich alles daraus herstellen?

Der Film ist ab sofort auf der Website der Initiative NEW LIFE, www.initiative-new-life.de , und auf Youtube abrufbar.

Über NEW LIFE:

Partner von NEW LIFE sind Conradi+Kaiser living industries, Estato Umweltservice, Genan, ­KRAIBURG Relastec, KURZ Karkassenhandel, Melos, MRH, PVP und REGUPOL BSW. Alleine in der Bundesrepublik fallen im Jahr rund 583.000 Tonnen Altreifen an, die einer neuen Verwertung zugeführt werden müssen. Die ­daraus gewonnenen Recycling-Produkte, insbesondere Gummigranulate und -mehl eigenen sich hervorragend für die ressourcenschonende Entwicklung innovativer Produkte in unterschiedlichsten Anwendungsfeldern. Diese Partner-Unternehmen der Kampagne NEW LIFE haben es sich zum Ziel ­gesetzt, nachhaltige Produkte aus ELT zu fördern und Menschen dafür zu sensibilisieren, bewusst zu konsumieren.

>>> Zum Youtube-Film

Quelle: initiative-new-life.de

 

Wir benutzen lediglich technisch notwendige Sessioncookies, die das einwandfreie Funktionieren der Internetseite gewährleisten und die keine personenbezogenen Daten enthalten.