Der bvse informiert den Mittelstand über Abfall, Sekundärrohstoffe, Recycling und Entsorgung.

Menu
Sie sind hier:

EU-Kommission befürwortet Waste-to-Energy-Konzept

Ein vorläufiger Fahrplan der EU-Kommission stärkt die Rolle von Müllheizkraftwerken bei der Behandlung von nicht recyclebaren Abfällen. Das endgültige Positionspapier soll noch in diesem Jahr kommen.

Waste-to-Energy (WtE) wird in dem Fahrplan als „beste Möglichkeit für die Behandlung von brennbaren, nicht recyclefähigen Abfällen“ bezeichnet, um Klarheit in der Debatte über die Rolle von energetischer Verbrennung in der Abfallhierarchie zu schaffen, die zwischen den Mitgliedsländern aufgekommen ist.

Das Konzept beinhaltet auch die Option, dass Länder mit unzureichenden Kapazitäten in der Abfallverbrennung, ihre nicht recyclebaren Abfälle in Länder mit Überkapazitäten transportieren können. Das Statistische Amt der EU (Eurostat) nimmt an, dass Energiepotenziale von erheblichen Mengen von nicht recyclebaren Haushaltsabfällen durch Deponierung und Verbrennung verloren gehen. Gewonnene Energie könne zum Beispiel für die Erweiterung von Fernwärme- und Fernkältesytemen genutzt werden, so die Kommission.

Weitere Informationen:www.eu-koordination.de

Zum Download:  Roadmap der EU-Kommission (engl.)

 

 

Icon Mitglieder Mitglied werden Presse top

Wir benutzen lediglich technisch notwendige Sessioncookies, die das einwandfreie Funktionieren der Internetseite gewährleisten und die keine personenbezogenen Daten enthalten.