Seite ausdrucken

Brüning schafft neue Unit: WTE International

Aufgrund des steigenden internationalen Geschäftes im Abfallbereich hat sich die Brüning Group dazu entschlossen, die Unit „Waste-to-Energy“ (WtE) unter der Leitung von Andreas Hefler in die Bereiche „WtE international“ und „WtE national“ zu splitten.

Da die sich Abläufe im nationalen Bereich mit der wöchentlichen Ladestellenkommunikation im Altholzbereich überschneiden, wurde das nationale Abfallgeschäft nun in die Altholzabteilung unter der Leitung von Matthias Warnke eingegliedert. Hier konnten mit einer konsequenten Bearbeitung der Ladestellen sogar bereits erste Erfolge erzielt werden.

Der internationale WtE-Bereich, unter der Gesamtverantwortung von Andreas Hefler, wird von Marc Gaber im Bremer Büro und in Kopenhagen von Carl Busch geleitet. Die Umstrukturierung, der Einsatz und das Engagement aller Verantwortlichen und Mitarbeiter:innen zeigen ihre Wirkung: Trotz der aktuellen Revisionszeit in Skandinavien liefert die Unit „WtE international“ aktuell mehr als 40 Ladungen pro Woche über europäische Grenzen. Aktuell wurden 12 neue Notifizierungen für die nächste Brennsaison 2022/23 eingereicht.

„Darüber hinaus sehen wir durch alternative Logistiklösungen auf der Straße, auf der Schiene und auf dem Wasser mit verschiedenen Schiffstypen für das Jahr 2023 ein hohes Wachstumspotenzial für die Unit“, bekräftigt Andreas Hefler.

Quelle: www.bruening-group.de