Seite ausdrucken

2ndlifesolar nimmt kostenlos beschädigte Solarmodule aus Hochwassergebieten an

Solarmodule, die durch die Folgen der Hochwasser-Katastrophe beschädigt wurden, können kostenlos bei 2ndlifesolar, einer Marke der Buhck Gruppe, zur Entsorgung angeliefert werden.

2ndlifesolar bietet Betreibern von Solaranlagen in den Hochwassergebieten an, ihre beschädigten Module kostenfrei zu entsorgen. 2ndlifesolar erstellt für die Geschädigten alle notwendigen Dokumente, wie beispielsweise den Entsorgungsnachweis aus der Erstbehandlungsanlage und meldet die Entsorgung der defekten Module bei der Stiftung EAR.

Durch die fachgerechte Entsorgung und den qualifizierten Nachweis kann die EEG-Einspeisevergütung der defekten Module vom Kunden an Tausch- oder Repowering-Module übertragen werden – so geht keine Förderung oder Einspeisevergütung verloren. Für weitere Informationen, Hilfe und Support für den abfallrechtlich genehmigten Transport, hat 2ndlifesolar eine Infohotline geschaltet: 040-73 43 36 0. Die Module werden von 2ndlifesolar geprüft und können bei Eignung erneut als gebrauchte Module in Solaranlagen eingebaut werden.

Über 2ndlifesolar
Als eine Marke der klimaneutralen und auf rechtssichere, fachgerechte Entsorgung spezialisierten Buhck Gruppe bereitet 2ndlifesolar gebrauchte PV-Module auf und bringt sie in einen zweiten Lebenszyklus. Die Sammlung, Reparatur, Wiederverwendung und das Recycling von PV-Anlagen und Modulen gehören zum Dienstleistungs-Portfolio.