Der bvse informiert den Mittelstand über Abfall, Sekundärrohstoffe, Recycling und Entsorgung.

Menu
Sie sind hier:

Deutsche Bahn plant Streckenreaktivierung

Die Deutsche Bahn hat neue Pläne für die Entwicklung des Schienennetzes bis 2030 veröffentlicht. Demnach sollen innerhalb der nächsten zehn Jahre rund 245 Kilometer stillgelegte Bahnstrecken reaktiviert werden.

Sollten im gleichen Zeitraum keine bestehenden des Streckennetzes verringert werden, so würde das den ersten Netto-Zuwachs seit etwa 30 Jahren bedeuten. Die Bahn hatte zwar schon in der Vergangenheit einige Trassen wiederbelebt, allerdings viel der Abbau immer höher aus.

Wie die Statista-Grafik mit Daten von DB und Allianz pro Schiene zeigt, hat die Länge der Schienen in Deutschland in den vergangenen Jahren eher abgenommen. Zwischen 2000 und 2011 wurden rund 2.919 Kilometer Strecke reduziert, in den darauffolgenden Jahren waren es nochmals 177 Kilometer. Nun soll sich das etwa 33.399 Kilometer lange Schienennetz der Deutschen Bahn (Stand: 2020) um 20 Bahnstrecken erweitern. Die 20 Strecken befinden sich in nahezu allen Bundesländern, Schwerpunkte liegen im Raum Berlin und im Rheinland.

Mit der Reaktivierung stillgelegter Strecken geht die Deutsche Bahn auf die Kritikerstimmen ein. Diese fordern schon seit Jahren im Sinne des Klimaschutzes das Streckennetz auszubauen und auch bestehende Bahntrassen wieder in Betrieb zu nehmen.

0628 Statista Deutsche Bahn

Quelle: de.statista.com

Icon Mitglieder Mitglied werden Presse top

Wir benutzen lediglich technisch notwendige Sessioncookies, die das einwandfreie Funktionieren der Internetseite gewährleisten und die keine personenbezogenen Daten enthalten.