Der bvse informiert den Mittelstand über Abfall, Sekundärrohstoffe, Recycling und Entsorgung.

Menu
Sie sind hier:

LAG GADSYS startet mit neu gestaltetem, bedienungsfreundlichem Internet-Auftritt.

Die Digitalisierung ist seit mehr als 15 Jahren im Bereich der Abfallüberwachung angekommen. Um einen transparenten Einblick in ihre abfallwirtschaftlichen IT-Projekte und elektronischen Angebote zu geben, hat die Länderarbeitsgruppe GADSYS (Gemeinsame Abfall-DV-Systeme) ihre Internet-Seite nun neu gestaltet.

Die abfallrechtlich vorgeschriebenen Überwachungsverfahren sind elektronisch durchzuführen. Damit allen Beteiligten - Betrieben und Behörden - die hierzu benötigten EDV-Werkzeuge zur Verfügung stehen, haben alle 16 Bundesländer in der Länderarbeitsgruppe (LAG) GADSYS eine enge Zusammenarbeit vereinbart. Im Rahmen dieser Zusammenarbeit entwickeln, betreiben und pflegen sie eine Reihe von Angeboten und IT-Systemen für die verschiedenen Rechtsbereiche der Abfallüberwachung, die sie abfallerzeugenden Betrieben, den Unternehmen der Entsorgungswirtschaft und den Abfallbehörden kostenlos zur Verfügung stellen.

Die klar strukturierte Website gadsys.de bietet als Informationsplattform einführende Informationen zu den einzelnen Rechtsbereichen und eine Vielzahl von Hinweisen zu den verschiedenen Angeboten und deren Detailfunktionen.

Darüber hinaus ermöglicht sie als Portal, die gewünschten Angebote zu finden und zu starten. gadsys.de erfüllt auch alle Anforderungen an mobile Endgeräte.

Vollständig elektronisch wird z.B. seit bereits 10 Jahren der Nachweis für die Entsorgung gefährlicher Abfälle geführt. Das abfallrechtliche Nachweisverfahren sieht vor, dass die an der Entsorgung gefährlicher Abfälle beteiligten Unternehmen sowohl untereinander als auch den zuständigen Behörden gegenüber die ordnungsgemäße Entsorgung gefährlicher Abfälle nachweisen. Dies erfolgt bereits vor Beginn der Entsorgung durch die Führung von Entsorgungs- und Sammelentsorgungsnachweisen. Zum Nachweis des Verbleibs der tatsächlich entsorgten Abfälle führen die Beteiligten Begleit- und Übernahmescheine. Gemäß der Abfallnachweisverordnung sind all diese Nachweisdokumente im elektronischen Abfallnachweisverfahren (eANV) zu führen.

Hierzu hat die LAG GADSYS verschiedene Angebote entwickelt. Zentraler Baustein ist die virtuelle Poststelle, die es den Abfallerzeugern und den an der Entsorgung von Abfällen beteiligten Unternehmen ermöglicht, Nachweisdokumente jederzeit untereinander und mit den zuständigen Behörden auf elektronischem Wege auszutauschen. Die Übertragung erfolgt dabei verschlüsselt, sodass die übertragenen Dokumente nur für die vorgesehenen Empfänger zugänglich sind. Als weiterer Baustein ermöglicht es das Angebot Länder-eANV, elektronische Nachweisdokumente zu erstellen, zu bearbeiten und zu versenden. Auf der neuen Website werden aber nicht nur die Komponenten des eANVs erläutert. Über Links und Downloads gelingt der direkte Einstieg in die elektronische Nachweisführung.

Aktuell bietet die LAG GADSYS den Unternehmen Angebote zu den Rechtsbereichen Nachweisverordnung, Entsorgungsfachbetriebeverordnung, Abfallanzeige- und Erlaubnisverordnung sowie Altfahrzeugverordnung. Zudem stellt die LAG GADSYS den Abfallbehörden das Abfallüberwachungssystem ASYS zur Verfügung.

So wird Abfallrecht transparent und benutzerfreundlich digitalisiert.

Quelle: GOES Gesellschaft für die Organisation der Entsorgung von Sonderabfällen mbH

Icon Mitglieder Mitglied werden Presse top

Wir benutzen lediglich technisch notwendige Sessioncookies, die das einwandfreie Funktionieren der Internetseite gewährleisten und die keine personenbezogenen Daten enthalten.