Der bvse informiert den Mittelstand über Abfall, Sekundärrohstoffe, Recycling und Entsorgung.

Menu
Sie sind hier:

Verpackungshersteller DS Smith verdoppelt F&E-Ausgaben zur Kreislaufwirtschaft

Mit einem F&E- und Innovationspaket im Wert von 100 Millionen Pfund will Verpackungshersteller DS Smith allen Kunden innerhalb von zwei Jahren 100 % recycelbare Verpackungen anbieten. Außerdem sollen bis 2025 eine Milliarde Stück Plastik in Supermärkten und im E-Commerce ersetzt werden.

Die neuen Investitionen umfassen die Schaffung eines neuen Technologiezentrums in Großbritannien, die Entwicklung neuer Materialien zum Ersatz von Kunststoffen und ein Pilotprojekt zur Messung des G-Kraft-Schocks bei Verpackungen für den Heimtransport.

Neue Materialien
DS Smith beabsichtigt Investitionen in die Entwicklung neuer Materialien, darunter neue, vollständig recycelbare, durchsichtige Verpackungen, die Kunststofffenster in Sandwich- und Fertiggerichte-Verpackungen ersetzen sollen, sowie neue Forschung zu alternativen Naturfasern.

Des Weiteren sollen Barrieretechnologien weiter ausgebaut werden, wie die kürzlich erfolgte Pilotierung von "Touchguard", einer Verpackungsbeschichtung, die die Übertragung von Viren verhindert.
Zudem ist geplant, die Forschung zu Fasern in Recyclingpapier und Wellpappe zu intensivieren, um deren Festigkeit, Elastizität und Recyclingeigenschaften zu optimieren.

Abfall vermeiden

Um in Zukunft Abfall weiter zu reduzieren und beschädigte Pakete zu vermeiden, will DS Smith Lieferketten für E-Commerce-Zustellungen realitätsnah analysieren. Darin eingeschlossen sind auch Messungen der G-Kräfte, die auf Pakete während des Transports einwirken.

Mit neuer Technologie möchte der Verpackungshersteller überschüssige Fasern aus der Verpackung entfernen und gleichzeitig die Gesamtfestigkeit und Widerstandsfähigkeit der Verpackung verbessern.
700 DS Smith-Designer werden in Zusammenarbeit mit der Ellen MacArthur Foundation in Circular Design geschult, damit alle Kunden Zugang zu Circular Packaging und Dienstleistungen haben, heißt es in der Pressemeldung des Unternehmens.

Neuer Prototyping Acceleration Hub
Zur Entwicklung bahnbrechender Innovationen ist zudem die Gründung von "Unit 17", einer neuen Prototyping- und Testeinrichtung in Großbritannien geplant. Diese neue Einrichtung soll die Technologie der nächsten Generation beschleunigen und mit den 50 Innovationszentren und F&E-Partnern der Gruppe zusammenarbeiten.

„DS Smith stellt nachhaltige Verpackungen her, die auf Fasern basieren und vollständig recycelbar sind. Wir konzentrieren uns weiterhin darauf, die Auswirkungen unserer Tätigkeiten auf die Umwelt zu reduzieren, aber, was noch wichtiger ist, wir sind in der Lage, einen Beitrag zur breiteren Gesellschaft zu leisten, indem wir kreislauffähige Verpackungslösungen anbieten und unsere Kunden bei der Umstellung auf eine Kreislaufwirtschaft unterstützen“, erklärte der Vorstandsvorsitzende Miles Roberts.

Neben den konventionellen Zielbereichen der Reduzierung der Kohlenstoffemissionen, der Wasserreduzierung und der Verringerung des Deponieabfalls hat sich das nachhaltige Verpackungsunternehmen die Herausforderung gestellt, 250.000 LKW-Fahrten von den Straßen zu nehmen, eine Milliarde Plastikteile aus Supermärkten und beim Online-Shopping zu ersetzen und 5 Millionen junge Menschen in der Kreislaufwirtschaft zu schulen, erklärte Roberts weiter.

Quelle und weitere Informationen: www.dssmith.com

Icon Mitglieder Mitglied werden Presse top

Wir benutzen lediglich technisch notwendige Sessioncookies, die das einwandfreie Funktionieren der Internetseite gewährleisten und die keine personenbezogenen Daten enthalten.