Der bvse informiert den Mittelstand über Abfall, Sekundärrohstoffe, Recycling und Entsorgung.

Menu
Sie sind hier:

Neues Betriebsgelände in Stadtallendorf Bildquelle: KNETTENBRECH + GURDULIC

Neuer Entsorgungsbetrieb für KNETTENBRECH + GURDULIC in Stadtallendorf

KNETTENBRECH + GURDULIC-Unternehmensgruppe erweitert ihr Portfolio

Am vergangenen Freitag beurkundeten Geschäftsführung und leitende Vertreter  der Knettenbrech und Gurdulic- Gruppe mit Bürgermeister Somogyi und dem ersten Stadtrat Otmar Bonacker als Vertreter des Magistrats die Übernahme eines 56.000 Quadratmeter großen Industrieareals in Stadtallendorf.

Auf dem Grundstück will Knettenbrech + Gurdulic einen Entsorgungsbetrieb ansiedeln mit einer Flotte von zu Beginn über 30 Fahrzeugen und die entsprechenden Anzahl an gewerblichen Mitarbeitern. Langfristiges Ziel ist die Sortierung und das Recycling von Abfällen aus dem Region.

“Wir verstehen uns als langfristig orientierten Partner der Stadt und planen die Entstehung eines modernen Recyclingzentrums”, berichtet Geschäftsführer der K+G-Gruppe Steffen Gurdulic, der gemeinsam mit Bürgermeister Somogyi eine weitere gewerbewirtschaftliche Aufwertung des Areals durch die unmittelbar angrenzende neue Trasse der Autobahn 49 erwartet.

Die geplante Entwicklung eines Wertstoffbetriebs beinhaltet auch eine moderne Altpapierpresse und eine Biomasseverwertung. “Denn Recycling ist Klimaschutz”, ergänzt Regionalgeschäftsführer Christian Meret. Er und das gesamte Team freuen sich, dieses Motto künftig auch aktiv in Stadtallendorf zu leben.

KNETTENBRECH + GURDULIC zählt zu den führenden Unternehmen der Entsorgungs- und Recyclingbranche in Deutschland. Das mittelständische Familienunternehmen beschäftigt rund 2.000 Mitarbeiter an mehr als 25 Standorten.

Quelle: www.knettenbrech-gurdulic.de

Icon Mitglieder Mitglied werden Presse top

Wir benutzen lediglich technisch notwendige Sessioncookies, die das einwandfreie Funktionieren der Internetseite gewährleisten und die keine personenbezogenen Daten enthalten.