Der bvse informiert den Mittelstand über Abfall, Sekundärrohstoffe, Recycling und Entsorgung.

Menu
Sie sind hier:

Loacker Recycling übernimmt ASR Recycling in Schaffhausen

Am 17. Juli 2020 übernahm die Loacker Recycling GmbH mit Stammsitz in Götzis die Arnold Schmid Recycling AG (ASR AG) in Schaffhausen, Schweiz.

Das neue Mitglied der Loacker-Gruppe ist ein etabliertes, lokales Recycling-Unternehmen. Sämtliche Mitarbeiter der ASR AG, sowie das 100% Tochterunternehmen Braun GmbH, werden übernommen und der Standort wird unverändert sowie unter dem bestehenden Namen weitergeführt.

Das Entsorgungsunternehmen Loacker Recycling wächst erfolgreich weiter und übernimmt per 17. Juli 2020 die im schweizerischen Schaffhausen sesshafte Arnold Schmid Recycling AG, kurz ASR AG, mit rund 20 Mitarbeitenden und der 100% Tochter Braun GmbH.

Für diese wie auch für Kunden oder Partner ändert sich durch die neuen Eigentümerverhältnisse nichts: Alle Dienstverhältnisse werden übernommen und Loacker Recycling führt den Standort in der Industriestrasse 16 unverändert und unter dem bestehenden Namen weiter.

Ursprünglich spezialisiert auf die Autoverwertung bzw. die Zerlegung von Autos sowie den Handel mit Alteisenabfällen, ist die ASR AG seit 57 Jahren erfolgreich im Wertstoff-Recycling in der Ostschweiz tätig.

„Wir freuen uns, mit dem Schaffhausener Unternehmen einen langjährig etablierten und ausgewiesenen Recycling-Spezialisten in unserer Gruppe zu begrüßen – gerade auch weil sich das schon länger geplante Vorhaben durch Corona leider etwas verzögerte“, erläutert Christian Loacker, Geschäftsführer von Loacker Recycling.

Die ASR AG verfügt über ein breites Know-how und ist über die Baumischabfall-Sortierung mittlerweile auch in den Bereichen Papier-, Karton- und Kunststoff-Recycling aktiv. Und Christan Loacker ergänzt: „Der breit aufgestellte Recycling-Betrieb passt sehr gut zu uns. Dieser Schritt ist das Ergebnis eines langfristig durchdachten Entwicklungsprozesses und wir können dadurch unsere Unternehmensgruppe aber auch die Zukunft des Unternehmens im Kanton Schaffhausen weiter stärken. Das halten wir gerade in diesen aktuell herausfordernden Zeiten für Mitarbeiter und Partner für sehr wichtig.“

Über die nun in Kraft tretende Übernahme zeigt sich auch die ASR Geschäftsführung erfreut. „Für unser Unternehmen und für unsere Team bedeutet diese Lösung positive Zukunftsaussichten. Durch das Heben von gemeinsamen Synergien werden wir einen positiven Beitrag zur Loacker Recycling-Gruppe und zur Standortsicherung im Großraum Schaffhausen beitragen“, bestätigt Alex Locher, Geschäftsführer der ASR AG.

Unveränderte Abläufe für Mitarbeiter, Kunden und Partner der ASR AG
Für die von Loacker Recycling übernommenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ändert sich nichts. „Es ist uns wichtig zu unterstreichen, dass alle Beschäftigungsverhältnisse unverändert bestehen bleiben. Auch für die Geschäftspartner der ASR AG gibt es keine nennenswerten Änderungen. Das Familienunternehmen Loacker Recycling zählt zu den modernsten Wertstoff-Recyclingbetrieben in Mitteleuropa. Die Loacker-Gruppe ist mit über 40 Betriebsstätten in 6 Ländern präsent und befindet sich damit im Spitzenfeld der europäischen Entsorgungswirtschaft.

Quelle und weitere Informationen: www.loacker.cc

Icon Mitglieder Mitglied werden Presse top

Wir benutzen lediglich technisch notwendige Sessioncookies, die das einwandfreie Funktionieren der Internetseite gewährleisten und die keine personenbezogenen Daten enthalten.