Der bvse informiert den Mittelstand über Abfall, Sekundärrohstoffe, Recycling und Entsorgung.

Menu
Sie sind hier:

Erhebung von ETRMA sieht Verwertung von Altreifen in Europa im Jahr 2017 auf gleichem Niveau

ETRMA, der Verband der europäischen Reifen- und Kautschukhersteller, hat konsolidierte Daten über die Verwaltung von Altreifen (End of Life Tyres  kurz: ELTs) für 2017 in 32 Ländern (EU28, Norwegen, Serbien, Schweiz und Türkei) gesammelt und ausgewertet.

92% der Altreifen in den 32 Ländern wurden gesammelt und für das stoffliche Recycling und die Energierückgewinnung behandelt. Die restlichen 8% konnten nicht gefunden werden. Diese Situation ist mit den Vorjahren durchaus vergleichbar, in denen die ELT-Behandlungsraten zwischen 93% und 95% schwankten.

Die europäische Reifenindustrie setzt sich für eine innovative und nachhaltige Wirtschaft ein. ELTs werden gesammelt und ihre Behandlung in allen europäischen Ländern organisiert, wobei die überwiegende Mehrheit im Rahmen der EPR (erweiterten Herstellverantwortung) arbeitet. Sekundärrohstoffe aus Altreifen sind wichtige Ressourcen für Branchen wie Bau, Automobil und Zement.

Rund 1,96 Millionen Tonnen Reifen wurden einer stofflichen Verwertung unterzogen. In dieser Zahl sind 1,47 Millionen Tonnen enthalten, die dem Granulationsprozess zugeführt wurden, um die drei Hauptkomponenten des Reifens zu erhalten: Gummi, Stahl und Textil; 326.000 Tonnen Altreifen wurden in Zement eingearbeitet, der aus der Co-Verarbeitung von Reifen in Zementöfen resultiert; 105.000 Tonnen wurden als Element in Tiefbauanwendungen verwendet. Einige weitere kleinere Anwendungen in Prozessen wie der Pyrolyse, in Stahlwerken und Gießereien und andere Anwendungen vervollständigen diese Zahl.

Die Bewirtschaftung der Altreifen im Jahr 2017 wird mit 1,18 Mio. t Reifen abgeschlossen, die vor allem in Zementöfen (83%) energetisch verwertet und durch ihren Einsatz in städtischen Heizungs- und Kraftwerken (17%) ergänzt werden. Die Menge der gelagerten oder auf Behandlung wartenden Altreifen liegt mit 50.000 t leicht über den Vorjahreswerten. Dies ist auf die Umsetzung neuer Vorschriften in einigen Ländern und die Verpflichtung zur Sammlung und Behandlung eines höheren Prozentsatzes in anderen Ländern zurückzuführen, was das Ergebnis einer höheren Menge an Reifen ist, die auf die Behandlung warten.

Aufschlüsselung nach Anwendungen
11 25 ETRMA 2

Quelle: www.etrma.org 

Icon Mitglieder Mitglied werden Presse top

Wir benutzen lediglich technisch notwendige Sessioncookies, die das einwandfreie Funktionieren der Internetseite gewährleisten und die keine personenbezogenen Daten enthalten.