Der bvse informiert den Mittelstand über Abfall, Sekundärrohstoffe, Recycling und Entsorgung.

Menu
Sie sind hier:

Live-Demo-am-Stand © KMK-Sandbiller

RecyclingAKTIV und TiefbauLIVE mit vergrößerten Demo-Flächen

Vom 5. bis 7. September 2019 trifft sich die Recycling- und Tiefbauwirtschaft in der Messe Karlsruhe, die zum zweiten Mal Schauplatz des Fachmesse-Duos RecyclingAKTIV und TiefbauLIVE ist.

Beide Bereiche werden auf der Doppelmesse gleichwertig abgebildet, wie Projektleiterin Claudia Nötzelmann erklärt: „Sowohl die Anzahl der Aussteller als auch die belegte Fläche verteilen sich nahezu hälftig auf Recycling und Tiefbau. Natürlich haben wir auch einige Mixaussteller – das zeigt die enge Verknüpfung unserer beiden Messethemen.“

Vier Aktionsflächen schaffen Praxisnähe

Verbindungsglied der Doppelmesse ist außerdem das Bauschuttrecycling mit Ausstellern wie Moerschen und Kölsch, die live am eigenen Stand demonstrieren. Die Aktionsflächenbilden den Großteil der thematischen Schwerpunkte der beiden Messen ab: Schrott & Metall, Holz & Biomasse sowie die Musterbaustellen Straßen- und Wegebau sowie Kanalbau. Auf allen vier Flächen führen Aussteller ihre Geräte entlang der praxistypischen Arbeitsschritte vor.

Claus Faber, Standortleiter Scholz Recycling GmbH – ein Handels-, Aufbereitungs- und Verwertungsbetrieb für Stahl- und Metallschrotte, lobt die praxisnahe Präsentation: „Von allen Demo-Messen bin ich in Karlsruhe vor allem von der Qualität der Live-Vorführungen begeistert, bei denen die Anlagen mit ihren aufeinanderfolgenden Aggregaten im realen Betrieb gezeigt werden. Zur RecyclingAKTIV 2017 sind wir mit einer konkreten Kaufabsicht gekommen. Vor Ort haben wir überraschend viele Hersteller von Siebanlagen angetroffen. Da wir Metallschrotte sieben, haben wir die Maschinen vor allem anhand ihrer Bauweise und Robustheit verglichen. Den Zuschlag bekommen hat die Siebanlage Cribus 2800 von Komptech.“

Nicht nur auf den Aktionsflächen haben die mehr als 200 Aussteller die Möglichkeit, ihre Maschinen praxisnah in Aktion vorzuführen, sondern auch am eigenen Stand. Aufgrund der großen Nachfrage nach diesen Standflächen haben die Messeorganisatoren das Freigelände um rund 10.000 Quadratmeter vergrößert. Dort demonstrieren Recycling-Aussteller wie Arjes und Doppstadt sowie die Tiefbauspezialisten Wacker Neuson und KEMROC ihre Maschinen und Anlagen.

Viele Aussteller aus dem europäischen Ausland

Im Tiefbaubereich stellen unter anderem Zeppelin mit CAT, Bobcat mit Doosan und Sany erneut aus. Erstmalig auf der TiefbauLIVE präsent ist der Baumaschinenhersteller Liebherr sowie das schwedische Unternehmen Epiroc, Experte für Bohr- und hydraulische Anbaugeräte. Außerdem sind Händler wie BML, eberle hald, Kiesel mit Hitachi und Fuchs, Ludwig, Schwab sowie erstmals einer von Europas führenden Baumaschinenvermietern, die Firma Cramo, mit dabei. Messe-Projektleiterin Claudia Nötzelmann betont die Bedeutung des Zuspruchs internationaler Aussteller: „Es steht heute schon fest, dass unsere Demo-Messen ausstellerseitig genauso international aufgestellt sein werden wie 2017. Das ist angesichts des bauma-Jahrs ein großer Erfolg für uns.“

Neben dem österreichischen Brecher- und Zerkleinerungsexperten Komptech kommen weitere Recyclinganlagenhersteller aus dem Ausland zur Demo-Messe nach Karlsruhe: Ecostar aus Italien bringt Schredder- und Siebanlagen mit; Xava aus Österreich ist auf kompakte Siebtechnik spezialisiert. ZM PRECYZJA aus Polen zeigen Zerkleinerer für PPK sowie Brecher für Holz und Biomasse.

Darüber hinaus stellen Neuaussteller, wie eSaver, Oleoweb und Proemion, ihre Prüf-, Mess-, Analyse- und Steuerungstechnik in der direkt an das Freigelände angeschlossenen Messehalle vor. Weitere Hallenaussteller sind die Firmen Losberger mit ihren Baucontainern und Hallenbaulösungen, der Straßenbau- und Maschinentechnikspezialist Riedlberger, Vp Groundforce als Vermieter von Verbau-Systemen sowie die Firma Metso mit ihren Schrottscheren.

Icon Mitglieder Mitglied werden Presse top

Wir benutzen lediglich technisch notwendige Sessioncookies, die das einwandfreie Funktionieren der Internetseite gewährleisten und die keine personenbezogenen Daten enthalten.
Datenschutz­erklärung Ok