Der bvse informiert den Mittelstand über Abfall, Sekundärrohstoffe, Recycling und Entsorgung.

Menu
Sie sind hier:

c-trace - Spatenstich für Digital Lab und neue Arbeitsplätze für IT Experten

Mit einem „Digtial Lab“ rüstet sich c-trace für die Zukunft: An der Stieghorster Straße 112 entsteht eine neue Unternehmenszentrale mit 5.400 Quadratmetern Büro- und Montagefläche.

c-trace ist der Marktführer bei IT System- und Logistiklösungen für die deutsche Abfallwirtschaft und seit seiner Gründung im Jahr 2005 rasant gewachsen. Der gemietete Firmensitz in der Bielitzer Straße stößt mit knapp 70 Mitarbeitern an seine Grenzen. „Für die steigende Nachfrage nach smarten IT-Lösungen für die Abfallwirtschaft 4.0 brauchen wir mehr Mitarbeiter und eine noch engere Zusammenarbeit unserer Teams“, begründet Torsten Olschewsky, einer von drei geschäftsführenden Gesellschaftern, die Entscheidung für einen Neubau in der Stieghorster Straße. Besonderen Dank sprach er dem Geschäftsführer der Wirtschaftsentwicklungsgesellschaft Bielefeld (WEGE), Gregor Moss, aus für die Unterstützung der WEGE bei der Auswahl des Grundstücks.

Geschäftsführender Gesellschafter Helmut Ziegler betont: „Die Investition in den Standort zeigt, dass wir auf ein nachhaltiges Wachstum in Deutschland und Europa setzen.“ Um den Anforderungen von Hard- und Software Entwicklern genauso gerecht zu werden, wie Mitarbeitern aus Verwaltung und Vertrieb, setzt c-trace auf eine agile Büroarchitektur und kurze Kommunikationswege: Ruhige Arbeitsbereiche wechseln sich ab mit „Huddle“, für Strategie-Besprechungen in kleinen Teams sowie „Think Tanks“, „Gravity Points“, „Touch Downs“ und „Team Boxen“ mit offenen Kommunikationszonen und Meeting-Points. Für kommunale und private Kunden stehen moderne Besprechungs- und Schulungsräume zur Verfügung.

Im April 2019 sollen der neue Unternehmenssitz bezugsbereit sein. „Im neuen Headquarter wollen wir neue, webbasierte Soft- und Hardwarelösungen für die Fahrzeugtechnik marktreif entwickeln“ erklärt geschäftsführender Gesellschafter Michael Eikelmann, „unsere ausgezeichneten Beziehungen und die Nähe zum Forschungs- und Entwicklungsstandort Bielefeld sind dabei entscheidende Vorteile.“

Die Unternehmenszentrale mit drei Etagen und 5.400 Quadratmetern Büro- und Montagefläche realisiert das ebenfalls in Bielefeld ansässige Bauunternehmen Goldbeck. Neben architektonisch anspruchsvollen Büroräumen, einer Mitarbeiter-Cafeteria und einem lichtdurchfluteten Atrium, entstehen 1.800 Quadratmeter LKW Montage- und Lagerfläche. „Wir freuen uns, ein Wachstumsunternehmen aus der Nachbarschaft mit dem Bau einer so modernen Firmenzentrale ein Stück in die Zukunft zu begleiten“, sagt Goldbeck-Projektleiter Jochen Kolmberger.

Zum Spatenstich am Montag, 30. April, war neben den drei geschäftsführenden Gesellschaftern und Gregor Moss von der WEGE auch Oberbürgermeister Pit Clausen anwesend: „Wir freuen uns, c-trace am Standort Bielefeld halten zu können“ sagt Clausen und Wirtschaftsförderer Moss ergänzt: „Eine willkommene Investition und für IT-Firmen zudem eine maßgeschneiderte Standortlösung.“

Foto und Quelle: www.c-trace.de

Icon Mitglieder Mitglied werden Presse top

Wir benutzen lediglich technisch notwendige Sessioncookies, die das einwandfreie Funktionieren der Internetseite gewährleisten und die keine personenbezogenen Daten enthalten.
Datenschutz­erklärung Ok