Der bvse informiert den Mittelstand über Abfall, Sekundärrohstoffe, Recycling und Entsorgung.

Menu
Sie sind hier:

Sächsische Betriebe steigern Umsätze mit Gütern und Leistungen für den Umweltschutz

Im Jahr 2015 wurden von sächsischen Betrieben im Produzierenden Gewerbe und im Dienstleistungsgewerbe deutlich höhere Umsätze mit Gütern und Leistungen für den Umweltschutz erzielt. Gegenüber dem Vorjahr stieg der Umsatz um 20 Prozent und erreichte das hohe Niveau von 2011.

 

09 07 Sächsische Betriebe BerichtDie meisten Umsätze realisierten sächsische Betriebe im Inland. Die Anzahl der tätigen Personen, die 2015 Leistungen für den Umweltschutz erbracht haben, erhöhte sich gegenüber 2014 um rund vier Prozent.

Der Umweltmarkt gewinnt durch Produkte für den Klimaschutz zunehmend an Bedeutung. Mit der Produktion von Gütern und der Erbringung von Leistungen für den Klimaschutz wurden 2015 die größten Umsätze erzielt, insbesondere in der Photovoltaikbranche.

Ein starker Wachstumsmarkt ist nach wie vor die Wärmedämmung von Gebäuden. Nachdem im Berichtsjahr 2014 der Umsatz bereits um 35 Prozent stieg, haben sächsische Betriebe 2015 Güter und Leistungen im Wert von knapp 285 Millionen € für die Wärmedämmung von Gebäuden erwirtschaftet.

Das entspricht einem Zuwachs von 12 Prozent. Ähnlich entwickelten sich die Umsätze mit Gütern und Leistungen für Windkraftanlagen.

Eine ausführliche Ergebnisdarstellung erfolgt im Statistischen Bericht „Umweltschutzgüter und -leistungen im Freistaat Sachsen 2015“.

Quelle: www.statistik.sachsen.de

09 07 Sächsische Betriebe 109 07 Sächsische Betriebe 2

 

Icon Mitglieder Mitglied werden Presse top

Wir benutzen lediglich technisch notwendige Sessioncookies, die das einwandfreie Funktionieren der Internetseite gewährleisten und die keine personenbezogenen Daten enthalten.