Der bvse informiert den Mittelstand über Abfall, Sekundärrohstoffe, Recycling und Entsorgung.

Menu
Sie sind hier:

Update zu Importverboten in China

Nach einer Information des BIR soll es in China seit dem 1. Juni 2017 einen vorübergehenden Stopp bestimmter Schrottimportgenehmigungen geben.

Dies soll gemäß BIR keine Auswirkungen auf die vor dem 1. Juni zugelassenen Sendungen haben, sondern Abfälle des eingeschränkten Einfuhrkatalogs betreffen, beispielsweise Abfälle, Schnitzel und Bruch aus Kunststoffen, andere Papierabfälle oder Pappe, einschließlich unsortierter Abfälle und Schrott; gemischte Altmetalle, Abfälle von Elektromotoren und Altreifen inklusive Reifendraht.

Seit dem 1. Juli habe das Chinesische Ministerium für Umweltschutz 60 Inspektorenteams gebildet, die im Juli alle chinesischen Unternehmen, die Abfälle und Schrott nach China importieren, kontrollieren und bewerten sollen.

Noch sei kein formales Einfuhrverbot angekündigt worden, heißt es in der Information.

Icon Mitglieder Mitglied werden Presse top

Wir benutzen lediglich technisch notwendige Sessioncookies, die das einwandfreie Funktionieren der Internetseite gewährleisten und die keine personenbezogenen Daten enthalten.