Seite ausdrucken

Thomas Braun, bvse-Geschäftsführer

Thomas Braun feierte 30-jähriges Dienstjubiläum

Am 1. Januar 2022 feierte Geschäftsführer Thomas Braun (60) sein 30-jähriges Dienstjubiläum im bvse-Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung e.V.

Hauptgeschäftsführer Eric Rehbock beglückwünschte Thomas Braun und dankte ihm, dass er sich mit Herzblut und klarer Linie für die Belange der Verbandsmitglieder einsetze. Bestens vernetzt, loyal, verbindlich und mit großem diplomatischem Geschick trage er maßgebend zum Erfolg des Verbandes bei. Zusammen mit dem Präsidium freue er sich auf weitere gemeinsame Jahre und Erfolge im bvse.

Der studierte Betriebswirt Thomas Braun hatte 1991 erste Berührung mit der Recyclingwirtschaft in der Vfw – Vereinigung für Wertstoffrecycling GmbH in Köln und wechselte Anfang 1992 als Referent in den bvp – Bundesverband Papierrohstoffe e.V., Köln, den Vorläufer des heutigen bvse e.V. Hier wurde er 1996 stellvertretender Geschäftsführer und 2001 dann zum Geschäftsführer ernannt.

Schon früh vertrat Braun die Interessen der bvse-Mitglieder auch über die nationalen Grenzen hinaus. So war er rund 15 Jahre Generaldelegierter der Paper Division im internationalen Recycling-Dachverband BIR – Bureau of International Recycling in Brüssel und repräsentiert den bvse dort bis heute u. a. in dessen Internationalem Umweltrat. Seine besondere Leidenschaft für Altpapier brachte Thomas Braun über vier Jahre als Vize-Präsident von ERPA, der European Recovered Paper Association in Brüssel, zum Vorteil unserer Branche ein. Seit 2015 ist er Vorstandsmitglied im europäischen Recycling-Dachverband EuRIC – European Recycling Industries Confederation aisbl, deren Mitgliedsverbände ihn 2019 zu ihrem Vize-Präsidenten wählten.