Seite ausdrucken

Wanted: Drei Engel für den Mittelstand!

Der Mittelstandspreis für das Recycling „DIE GRÜNEN ENGEL“ soll die zentrale Bedeutung mittelständischer Recyclingunternehmen sowie Anlagenbauer und Maschinenhersteller zum Schutz von Umwelt und Ressourcen hervorheben.

01 banner gruenerengel Ab sofort beginnt die Bewerbungs- und Nominierungsphase für Innovationsführer aus dem Mittelstand. Die Auszeichnung der Sieger aus drei Kategorien findet im Rahmen der IFAT MUNICH am 1. Juni 2022 statt.

Bis zum 25. Februar 2022 können sich Unternehmen aus dem Umfeld der mittelständischen Recyclingbranche für den Mittelstandspreis „DIE GRÜNEN ENGEL 2022“ bewerben oder nominiert werden.

Die Verkündung und Auszeichnung der Preisträger aus drei Kategorien findet im Rahmen des bvse-Messeabends, am 1. Juni 2022, in der Traditionsbrauerei Paulaner am Nockherberg in München, statt.

In diesem Jahr können sich Unternehmen/Personen für die Kategorien „Innovative Recyclinglösung“, „Innovative Techniklösung für das Recycling“ und „Lebenswerk“ bewerben oder Nominierungen abgeben.

Die Verleihung des begehrten ideellen Recycling-Awards durch den bvse-Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung und die Unternehmensgruppe „DIE GRÜNEN ENGEL – Aufbereitungszentrum Nürnberg“ hat sich seit seiner Premiere im Jahr 2014 über die Branchengrenzen hinaus als anerkannte Auszeichnung für nachhaltiges Handeln und Innovationsführerschaft etabliert. Sie steht inzwischen als feste Institution im Terminplaner der Messebesucher: Vertreter der Branche, der Industrie, der Politik, der Wissenschaft und der Medien.

Gesucht: Vorreiterprojekte im Recycling und nachhaltige Pioniere!

Um die große Bandbreite der Tätigkeitsfelder im Recycling möglichst breit zu erfassen, umfassen die Wettbewerbskategorien operativ tätige Recyclingunternehmen als auch deren Dienstleister im Anlagenbau und im Technikbereich, deren Technologien oder Digitallösungen ebenfalls dazu beitragen, die Effizienz der Recyclingunternehmen im Sinne der Kreislaufwirtschaft sowie des Klima- und Ressourcenschutzes zu steigern.

Kategorie I „Innovative Recyclinglösungen“

Bewerbung/Nominierung von im Recycling operativ tätigen Unternehmen, die Lösungen und Verfahren einsetzen, die ressourcen- und umweltschonendes Wirtschaften auf ein neues (Kreislauf-)Level bringen und dazu beitragen, Kreislauf-, Klima-, Umwelt- und Ressourcenschutz zu steigern.

Kategorie II „Innovative Techniklösungen für das Recycling“

Bewerbung/Nominierung von Dienstleistern/Anlagenbauern, deren innovative Technologien, Digitallösungen oder automatisierte Verfahren dazu beitragen, Recyclingprozesse auf effektivste Weise zu unterstützen.

Kategorie III „Lebenswerk“

Nominierung von Personen (Innovatoren/Pionieren), die sich durch ihr Lebenswerk auszeichnen und sich in besonderer Weise um das Recycling verdient gemacht haben.

Die Juryentscheidung

Innovationsstärke, zukunftsweisende Verfahren und Anlagentechnik, nachhaltige Logistiklösungen, herausragende Leistungen in Bezug auf Ressourcen-/Umweltschutz und der Förderung des Recyclings sowie messbare, bereits anerkannte oder absehbare Markterfolge sind die maßgeblichen Bewertungskriterien für die Auswahl der Wettbewerbsgewinner. Aus dem Bewerber-/Nominierten-Pool ermittelt eine Jury die Preisträger aus den drei vorgenannten Kategorien. Im Wettbewerbspool berücksichtigt werden nicht nur aktive Bewerber. Auch Unternehmen und Personen, für die aufgrund ihrer besonderen Leistungen zur Förderung des Recyclings und der Kreislaufwirtschaft Nominierungen abgegeben werden, nehmen an der Ausschreibung um den mittelständischen Recyclingpreis teil.

Nachhaltigkeit hört bei der Siegertrophäe nicht auf!

Der Nachhaltigkeitsanspruch der Branche spiegelt sich auch in der Preisübergabe nieder: Die Holzengel-Gewinnertrophäen bestehen aus 100 % recyceltem Altholz. „Obwohl es sich um einen rein ideellen Preis handelt, haben sich die drei grünen Holzengel in der Branche zu äußerst begehrten Trophäen entwickelt“, erklärte bvse-Hauptgeschäftsführer Eric Rehbock.

„Sie haben einen hohen Wiedererkennungswert und stehen symbolhaft für die Verdienste ihrer Besitzer: Innovationsführern, Tüftlern und Machern aus kleinen und mittelständischen Branchenunternehmen, die mit ihrer Arbeit tagtäglich ressourcen- und umweltschonendes Wirtschaften auf ein neues (Kreislauf-)Level bringen“, bestätigt der Geschäftsführer von DIE GRÜNEN ENGEL – Aufbereitungszentrum Nürnberg, Florian Lankes.

Rehbock und Lankes freuen sich auch in diesem Jahr wieder auf einen vielseitigen Wettbewerbspool mit vielen zukunftsweisenden Verfahren und Techniken.

Bis 25. Februar 2022 bewerben/nominieren!

Die Anmeldeformulare und Teilnahmebedingungen finden Sie auf unserer Veranstaltungsseite: https://ifat.bvse.de

Bewerbungen/Nominierungen können bis zum 25. Februar 2022 eingereicht werden.