Seite ausdrucken

Halbjahres-Bilanz 2018: Glasindustrie meldet Umsatzwachstum

Düsseldorf. Steigender Umsatz in der Glasindustrie. Nach Abschluss des 1. Halbjahres setzt sich das konstante Wachstum fort. Wachstumstreiber ist dabei das Ausland, auch der Inlandsumsatz zeigt sich leicht positiv.

Der Gesamtumsatz der Glasindustrie in Deutschland stieg um 4,4 Prozent auf rund 5,06 Mrd. EUR an (2017: 4,84 Mrd. EUR). Der Inlandsumsatz zeigte sich dabei leicht steigend mit einem Plus von 0,4 Prozent, der Auslandsumsatz verzeichnete ein starkes Wachstum von 9,8 Prozent.

Die Glasbranchen im Überblick

Der Blick auf die Branchen zeigt für den Zeitraum Januar bis Juni 2018 ein geteiltes Bild: Die Flachglashersteller blicken auf ein starkes 1. Halbjahr zurück: Der Umsatz stieg um 6,2 Prozent. Die Branche setzte damit 529 Mio. EUR um (2017: 498 Mio. EUR). Die Flachglasveredeler mussten dagegen leichte Verluste hinnehmen: Ihr Gesamtergebnis betrug 1,86 Mrd. EUR (2017: 1,88 Mrd. EUR) bei einem Minus von 1,1 Prozent. Auch die Hersteller von Glasfasern schlossen die ersten sechs Monate 2018 mit einem Umsatzrückgang ab. Dieser sank um 3,0 Prozent und liegt damit insgesamt bei 489 Mio. EUR (2017: 504 Mio. EUR). Starkes Wachstum verzeichnet dagegen die Spezialglasindustrie. Ihr Gesamtergebnis betrug 813 Mio. EUR und lag damit um 7,6 Prozent höher als im Vorjahreszeitraum (2017: 755 Mio. EUR).

Hohlglasindustrie boomt

Die Hohlglasindustrie setzt sich zusammen aus den Branchen Behälterglas und Wirtschaftsglas. Im ersten Halbjahr 2018 boomte die Branche. Der Umsatz stieg um 12,6 Prozent auf 1,36 Mrd. EUR (2017: 1,21 Mrd. EUR).

BV-Glas-Präsident Dr. Frank Heinricht zu dem Ergebnis: „Das Halbjahresergebnis der Glasindustrie zeigt, dass der Werkstoff weiterhin gefragt ist und aus vielen Anwendungen des täglichen Lebens nicht wegzudenken ist. Gerade im Hinblick auf die Messe glasstec bestätigt sich: Glas ist Trend! Wir nehmen die positive Stimmung mit in das 2. Halbjahr und sehen ihm optimistisch entgegen!“

Der BV Glas ist Trägerverband der Messe glasstec und mit einem Stand in Halle 10 E 22 vertreten. Am 23. Oktober gestaltet der BV Glas das Nachmittagsprogramm der glasstec conference unter dem Titel „Umwelt- und Klimapolitik in Deutschland & Europa - Herausforderungen, Chancen und Risiken für die Glasindustrie“.

Der Bundesverband Glasindustrie e. V. vertritt die wirtschaftspolitischen Interessen der Glas herstellenden Industrie in Deutschland. Dazu zählen die Bereiche Flachglas, Behälterglas, Wirtschaftsglas, Glasfasern, Spezialglas sowie Glasbearbeitung und -veredelung. Der Branche gehören rund 400 Betriebe mit circa 53.000 Beschäftigten an. Der Gesamtumsatz betrug 2017 rund 9,66 Milliarden Euro.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok