Der bvse informiert den Mittelstand über Abfall, Sekundärrohstoffe, Recycling und Entsorgung.

Menu
Sie sind hier:

Vecoplan zeigt auf der K effiziente Lösungen für eine lückenlose Kreislaufwirtschaft:

Recycling ist eine langfristige Lösung, um Kunststoffabfälle zu reduzieren. Wie sich das gebrauchte Material vernünftig verwerten lässt, zeigt die K 2019, die vom 16. bis 23. Oktober in Düsseldorf stattfindet.

Denn auf der internationalen Fachmesse ist die Kreislaufwirtschaft ein zentrales Thema. In Halle 9, Stand B59 zeigt die Vecoplan AG Maschinen und Anlagen, die Primär- und Sekundärrohstoffe zerkleinern, fördern und aufbereiten. Premiere feiert ein hocheffizienter Zerkleinerer, der mit einem flexiblen Antriebskonzept ausgerüstet ist.

Eine aktuelle zentrale Herausforderung ist es, künftigen Generationen eine lebenswerte Umwelt zu erhalten. Eine Zukunft ohne Kunststoffe ist jedoch kaum vorstellbar, und die Schattenseiten sind allgegenwärtig – zum Beispiel nicht gesammelte Abfälle, die Land und Meer verschmutzen. Ihren Weg zurück finden sie über die Nahrungskette. Verhindern kann dies eine funktionierende Kreislaufwirtschaft. Dabei sind besonders an das Recycling hohe Anforderungen gestellt. Denn je sortenreiner das Material ist, desto einfacher lässt es sich verarbeiten, und es entstehen daraus hochwertige Produkte.

00 2019 08 14 Vecoplan Vorbericht K 2019 BildDie Vecoplan AG ist mit ihren Lösungen Teil dieser Wertschöpfungskette und seit Jahren ein erfolgreicher und zuverlässiger Partner der Recycling-Industrie. Eine besonders hohe Akzeptanz im Markt erfahren die Vecoplan-Schredder, die perfekt auf die technischen Eigenschaften des Kunststoffs und den anschließenden Recyclingprozess abgestimmt werden können.

Sie erfüllen die hohen Ansprüche an Verfügbarkeit und Profitabilität. Auf der K demonstriert Vecoplan dazu mit dem einstufigen Zerkleinerer der neuen Baureihe VIZ (Vecoplan Infinity Zerkleinerer) dem Fachpublikum einen weiteren Meilenstein in der mechanischen Aufbereitung. Das Besondere: Die Maschine ist so konzipiert, dass sie je nach Anforderung entweder mit dem anlauf- und drehmomentstarken HiTorc-Antrieb aus dem bewährten VAZ ausgestattet werden kann oder mit dem ESC-Antrieb, dem frequenzgeregelten Riemen-Direktantrieb von Vecoplan. Beide Systeme sind patentiert und überzeugen durch hohe Energieeffizienz. Genauere Infos erhalten Besucher auf der K.

Ein besonderes Highlight ist die hohe Flexibilität dieser Maschine bei der Schneidgeometrie: Über die Rotor- und Messerbestückung sowie die entsprechende Siebwahl kann sie detailliert an die In- und Output-Anforderungen angepasst werden. Die Leistungsfähigkeit lässt sich schnittstellengenau abstimmen. Der Anwender profitiert bei dem effizienten Maschinenkonzept von kurzen Rüstzeiten und einer hohen Anpassungsfähigkeit bei unterschiedlichen Anforderungen an den Output.

Vecoplan bietet aber nicht nur Lösungen für die mechanische, sondern auch für die chemische Aufbereitung. Damit ist der Maschinenbauer in Düsseldorf auf dem VDMA Circular Economy Forum vertreten. „plastic-to-fuel“-Anlagen wandeln unterschiedliche Kunststoffabfälle zum Beispiel in Diesel oder Rohbenzin um. Vecoplan bietet dazu leistungsstarke Zerkleinerungstechnik, um das Input-Material entsprechend aufzubereiten.

Vecoplan auf der K: Halle 9, Stand B59

Icon Mitglieder Mitglied werden Presse top

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok