Der bvse informiert den Mittelstand über Abfall, Sekundärrohstoffe, Recycling und Entsorgung.

Menu
Sie sind hier:

In den Niederlanden öffnet der 1. PlasticRoad Radweg der Welt

Auf der Webseite von plasticroad.eu wird eine  Weltpremiere in den Niederlanden bekanntgegeben: In Zwolle, Overijssel, wurde am 11. September der erste PlasticRoad-Radweg eröffnet.

09 14 PlasticRoad 1Die Erfinder der PlasticRoad, Anne Koudstaal und Simon Jorritsma, radelten zusammen mit dem Mitglied des Provinzialvorstands von Overijssel, Bert Boerman und Ratsherr William Dogger von der Gemeinde Zwolle auf dem ersten Radweg aus recyceltem Kunststoff. Das Konzept wurde vor drei Jahren vom Straßenbauunternehmen KWS (Royal VolkerWessels Company) vorgestellt. Wavin und Total haben 2016 gemeinsam mit KWS das Konzept zu diesem Produkt weiterentwickelt. Ein zweiter PlasticRoad Radweg-Pilot in Giethoorn, nahe dem Pilotstandort in Zwolle, wird im November eröffnet.

Der erste PlasticRoad-Radweg ist 30 Meter lang und liegt am Deventerstraatweg zwischen Lindestraat und Verenigingstraat in Zwolle, Niederlande. Der 30 Meter lange Kunststoffradweg enthält eine Menge recyceltem Kunststoff, der einem Äquivalent von mehr als 218.000 Kunststoffbechern oder 500.000 Kunststoff-Flaschenverschlüssen entspricht. Der Pilotstandort ist mit Sensoren ausgestattet, die die Leistung der Straße überwachen - einschließlich Temperatur, Anzahl der Radwege und Haltbarkeit der Straße. Mit diesen Sensoren ist dieser PlasticRoad der erste intelligente Fahrradweg der Welt.

Erfinder der PlasticRoad Anne Koudstaal und Simon Jorritsma erklärten: "Dieses erste Pilotprojekt ist ein großer Schritt in Richtung einer nachhaltigen und zukunftssicheren Straße aus recycelten Kunststoffabfällen. Als wir das Konzept erfanden, wussten wir nicht, wie man eine PlasticRoad baut, jetzt wissen wir es."    

09 14 PlasticRoad 0Der erste PlasticRoad-Radweg aus recyceltem Kunststoff befindet sich im niederländischen Zwolle Neues Ziel für Kunststoffabfälle

Weltweit werden jährlich 350 Millionen Tonnen Kunststoff verarbeitet. Der größte Teil der Kunststoffe, die das Ende der Lebensdauer erreichen, wird jedoch immer noch deponiert oder verbrannt. In Europa enthalten alle Kunststoffanwendungen zusammen nur 7% recycelten Kunststoff ( Quelle: Deloitte sustainability report 2017).

Die PlasticRoad schafft ein hochwertiges zweites Leben für Kunststoffabfälle, indem sie sie recycelt und zum Bau von Straßen weiterverwendet werden. Auf diese Weise wollen die Unternehmen einen dauerhaften Absatzmarkt für den Überschuss an Kunststoffabfällen von heute schaffen. Das PlasticRoad-Pilotprojekt in Zwolle ist folgt dem Kreislaufprinzip und besteht aus einer beträchtlichen Menge an recyceltem Kunststoff. Das Endziel ist die Verwendung von 100% recyceltem Kunststoff.

Zusätzlich zu der potenziellen Lösung für Kunststoffabfälle ist die PlasticRoad eine Möglichkeit, Straßen schneller, umweltfreundlicher und mit weniger CO₂ Emissionen zu bauen. Die vorgefertigten, modularen Elemente machen dies möglich. Die Hohlkonstruktion bietet eine Lösung für eine verbesserte Wasserableitung bei starken Regenfällen.

Overijssel und Zwolle setzen Zeichen für Innovationen
Die Provinz Overijssel und die Gemeinde Zwolle sehen in der PlasticRoad ein großes Potenzial als Lösung für zukünftige Herausforderungen und Ambitionen. Daher entschieden sie sich zum Zusammenschluss um als Erste an diesem Pilot-Projekt teilzunehmen.  Als erste Kunden wollen sie den Weg dafür ebnen, dass diese Innovation in die Praxis umgesetzt und auf ihre wirtschaftliche und technische Machbarkeit getestet wird. Beide Parteien fördern Unternehmer mit innovativen und nachhaltigen Ideen. Mit diesem Projekt arbeiten beide Regierungsparteien an einer Kreislaufwirtschaft und einem nachhaltigen öffentlichen Raum für die Zukunft.

Zweiter Pilot in Giethoorn (NL)
Im November wird ein zweiter Pilot-Radweg in Giethoorn, Overijssel, installiert. Die Lage dieses Radweges wird zusätzliche Merkmale der PlasticRoad testen. Mit diesem zweiten Projekt werden die Ergebnisse beider Piloten genügend Erkenntnisse generieren, um die PlasticRoad für die Anwendung weiter zu optimieren. Gleichzeitig suchen die PlasticRoad-Partner nach weiteren Standorten, um in weiteren Pilotprojekten weitere Anwendungsbereiche der PlasticRoad zu testen, wie Parkplätze, Bahnsteige und Gehwege.

Bilder und Quelle:  www.plasticroad.eu

 

Icon Mitglieder Mitglied werden Presse top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok