Der bvse informiert den Mittelstand über Abfall, Sekundärrohstoffe, Recycling und Entsorgung.

Menu
Sie sind hier:

Borealis meldet einen Nettogewinn von EUR 240 Millionen im ersten Quartal

Borealis, ein führender Anbieter innovativer Lösungen für die Bereiche Polyolefine und Basischemikalien, meldet einen Nettogewinn von EUR 240 Millionen im ersten Quartal 2018, im Vergleich zu EUR 313 Millionen im Vergleichszeitraum des Jahres 2017.

Das starke Ergebnis wurde trotz der vollständigen Umsetzung des Borouge 2-Turnarounds erzielt und von niedrigeren, aber nach wie vor guten integrierten Polyolefinmargen in Europa sowie vom soliden Gewinnbeitrag durch Borouge gestützt. Der Beitrag des Basischemikalienbereichs verbesserte sich im Vergleich zum ersten Quartal 2017, trotz eines weiterhin schwierigen Marktumfelds im Bereich Pflanzennährstoffe.

Die Nettoverschuldung stieg im ersten Quartal um EUR 559 Millionen an, was größtenteils auf die Ausschüttung einer Dividende in der Höhe von EUR 700 Millionen an die Aktionäre von Borealis zurückzuführen war. Trotz der gestiegenen Nettoverschuldung ist Borealis mit einer Verschuldungsquote am Ende des ersten Quartals 2018 von 23 % finanziell weiterhin stark aufgestellt.

Ausblick

„Borealis profitiert weiterhin von den guten Margen der Polyolefinindustrie, die den starken Gewinnbeitrag des Polyolefingeschäfts stützen“, erklärt Mark Garrett, Borealis Chief Executive. „Das Ergebnis von Borouge im ersten Quartal war solide, wurde aber natürlich durch den Borouge 2-Turnaround und die eingeschränkte Verfügbarkeit der Rohstoffe beeinträchtigt. Die weiterhin hervorragende Finanzperformance des Jahres 2017 und Borealis’ starke finanzielle Position ermöglichte uns, eine Dividende in der Höhe von EUR 700 Millionen an unsere Aktionäre auszuschütten.

Im zweiten Quartal erwartet Borealis ein starkes Ergebnis. Wir gehen davon aus, dass das Polyolefingeschäft und Borouge auch künftig stark performen werden, während die Situation im Pflanzennährstoffmarkt weiterhin herausfordernd bleibt. Der Fokus im Jahr 2018 liegt darauf, unsere wichtigen globalen Wachstumsprojekte weiter voranzutreiben.“

Icon Mitglieder Mitglied werden Presse top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok