Der bvse informiert den Mittelstand über Abfall, Sekundärrohstoffe, Recycling und Entsorgung.

Menu

In den meisten Bundesländern sind Messen wieder möglich - wenn auch unter eingeschränkten Bedingungen

Corona-Verordnungen der Länder: Was gilt für Messen?

Die Festlegung der Zulassungsvoraussetzungen für das Veranstalten von Messen ist Ländersache und wird in den verschiedenen Corona-Verordnungen der Länder geregelt. In den meisten Bundesländern sind Messen inzwischen wieder möglich

Grundsätzlich sind Veranstalter verpflichtet, ein Hygienekonzept (s.a. Hygienekonzepte deutscher Messen) zu erstellen und die Kontaktdaten der Besucherinnen und Besucher zu erheben. Außerdem gilt auch auf Messen das Abstandsgebot von 1,5 m; häufig besteht darüber hinaus die Verpflichtung, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Daneben gibt es teilweise Regelungen, die eine bestimmte Mindestquadratmeterzahl pro Teilnehmer festlegen.

Die Deutschlandkarte zeigt, dass in den meisten Länder inzwischen Messen wieder möglich sind - wenn auch teilweise unter sehr eingeschränkten Bedingungen. In Baden-Württemberg, Bayern und Niedersachsen sind Messen ab 01.09.2020 wieder möglich. Die konkret in den Bundesländern jeweils geltenden Corona-Verordnungen mit den für Messen und Veranstaltungen einschlägigen Normen finden Sie in der Länderliste des Verband der Deutschen Messewirtschaft (AUMA)

Quelle und weitere Informationen: www.auma.de

Icon Mitglieder Mitglied werden Presse top

Wir benutzen lediglich technisch notwendige Sessioncookies, die das einwandfreie Funktionieren der Internetseite gewährleisten und die keine personenbezogenen Daten enthalten.