Der bvse informiert den Mittelstand über Abfall, Sekundärrohstoffe, Recycling und Entsorgung.

Menu
Sie sind hier:

Größtes Umsatzwachstum im Papierbereich - CPH-Gruppe erhöht Gewinnprognose

Für das erste Halbjahr 2022 erwartet die CPH-Gruppe, zu der auch die Perlen Papier AG gehört, aufgrund der guten Auftragslage und höherer Verkaufspreise ein EBIT von rund CHF 50 Mio. und erhöht die Gewinnprognose für 2022.

0613 CPH GruppePeter Schildknecht, CEO der CPH-Gruppe Bildquelle: CPHDie CPH-Gruppe konnte in allen Geschäftsbereichen die gestiegenen Rohmaterialkosten weitgehend an den Markt weitergeben. Dadurch erhöhten sich die Umsätze in allen Bereichen und die Gruppe erwartet im ersten Halbjahr 2022 einen Umsatz von rund CHF 360 Mio.

Das grösste Umsatzwachstum wurde im Bereich Papier erzielt. Einer starken Papiernachfrage stand ein eingeschränktes Angebot gegenüber. Dazu trugen ein mehrmonatiger Streik bei einem Mitbewerber und der Abbau von Produktionskapazitäten in Europa bei. Ein Mitbewerber kündigte den Verkauf von vier seiner fünf europäischen Papierfabriken an. Nach dem negativen Resultat des Vorjahres dürfte der Bereich Papier im ersten Halbjahr 2022 ein EBIT von gut CHF 30 Mio. ausweisen. Ein Teil davon ist auf die tieferen Abschreibungen nach der Wertminderung des Anlagevermögens per Ende 2021 zurückzuführen.     

Der Bereich Verpackung konnte das EBIT gegenüber Vorjahr verbessern und sollte im ersten Halbjahr 2022 ein EBIT in zweistelliger Millionenhöhe erreichen. Zusammen mit dem ebenfalls positiven Verlauf im Bereich Chemie dürfte das EBIT der CPH-Gruppe im ersten Halbjahr 2022 rund CHF 50 Mio. betragen. Das Nettoergebnis dürfte ohne den Einfluss allenfalls noch auftretender ausserordentlicher Faktoren ebenfalls in dieser Grössenordnung ausfallen.

«Für das restliche Geschäftsjahr ist die Visibilität stark eingeschränkt. Die Entwicklungen des Ukrainekonflikts, der Pandemiemassnahmen in China, der Preise und Verfügbarkeit wichtiger Rohmaterialien, der Transportkapazitäten und damit der gesamte weitere Wirtschaftsverlauf sind kaum absehbar», sagt Peter Schildknecht, CEO der CPH-Gruppe. «Sollte sich das Umfeld nicht verschlechtern, erwarten wir für das Geschäftsjahr 2022 ein EBIT und ein Nettoergebnis im hohen zweistelligen Millionenbereich».

Die detaillierten Halbjahreszahlen 2022 werden am 21. Juli 2022 publiziert.

Quelle: CPH-Gruppe

Icon Mitglieder Mitglied werden Presse top

Wir benutzen lediglich technisch notwendige Sessioncookies, die das einwandfreie Funktionieren der Internetseite gewährleisten und die keine personenbezogenen Daten enthalten.